Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben in der Ukraine
Galina Pospelowa , Eberhard Schinke

Die Ukraine gehörte zu den wichtigsten Zuckerrübenanbaugebieten. Das wird auch dadurch unterstrichen, daß hier über 48 % der gesam... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 193 Seiten  Weitere Informationen
20%
37.90 CHF 30.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Ukraine gehörte zu den wichtigsten Zuckerrübenanbaugebieten. Das wird auch dadurch unterstrichen, daß hier über 48 % der gesamten Anbaufläche und 54% der Produktion von Zuckerrüben innerhalb der ehemaligen Sowjetunion lagen. Auch gegenwärtig entfallen etwa 57 % der gesamten Rübenproduktion der GUS-Länder auf die Ukraine. Zu den Hauptanbaugebieten gehören die Waldsteppenzone, die Steppenzone und das Poles'e-Gebiet, unbedeutende Flächen liegen im Karpatenland. Die Anbaufläche ist von 1,6 Mio. ha (1990) auf 1,4 Mio. ha (1996) zurückgegangen, wofür unterschiedliche Ursachen vorliegen. Die Hektarerträge sind entsprechend den heterogenen Anbaubedingungen sehr unterschiedlich. Sie erreichen im Durchschnitt von 123 bis 260 dt/ha und liegen weit unter dem in Versuchen auf verschiedenen Standorten nachgewiesenen Potential vom 500 bis 600 dt/ha. Die Zuckerrübenproduktion ist von 31,8 Mio. t (1990) unter starken Schwankungen auf 16,1 Mio. t (1996) gefallen. Zu den ertragslimitierenden Faktoren gehören in erster Linie mangelhafter Einsatz von Betriebsmitteln, insbesondere von Dünger und Pflanzenschutzmitteln, sowie starke Verunkrautung und hohe Ertragsverluste. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen Überblick über die ökologischen Voraussetzungen des Anbaus der für die ukrainische Wirtschaft wichtigen Kulturpflanze Zuckerrübe; sie enthält Angaben über die Entwicklung der Hektarerträge, über die Produktion und den Einsatz der ertragsbeeinflussenden Faktoren. Ein Kapitel ist der Zuckererzeugung gewidmet; es werden die Fragen der Zuckererträge, Zuckerausbeute und Verarbeitungskapazitäten der Zuckerfabriken behandelt. Ebenso wird auf die Betriebsorganisation und Planung eingegangen. In 192 Zuckerfabriken wurden etwa 6,4 Mio. t Sandzucker, davon 4,4 Mio. t aus Zuckerrüben erzeugt. Gegenwärtig liegt die Zuckerproduktion entsprechend bei 3,9 bzw. 3,6 Mio. t. Auf der Basis der vorliegenden Literaturangaben und Berichte werden Probleme der Saatguterzeugung und der Saatgutaufzucht von MS-Hybriden diskutiert sowie Angaben über die Menge der einzelnen biologischen Zuckerrübenformen bei der Saatguterzeugung und die Ertragsfähigkeit der verbreiteten Sorten gemacht. Die Studie enthält eine Zusammenfassung und einen Ausblick sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis und einen Tabellenanhang mit nach Ökologisch-wirtschaftlichen Zonen und Verwaltungseinheiten differenzierten Daten.

Klappentext

Die Ukraine gehörte zu den wichtigsten Zuckerrübenanbaugebieten. Das wird auch dadurch unterstrichen, daß hier über 48 % der gesamten Anbaufläche und 54% der Produktion von Zuckerrüben innerhalb der ehemaligen Sowjetunion lagen. Auch gegenwärtig entfallen etwa 57 % der gesamten Rübenproduktion der GUS-Länder auf die Ukraine. Zu den Hauptanbaugebieten gehören die Waldsteppenzone, die Steppenzone und das Poles'e-Gebiet, unbedeutende Flächen liegen im Karpatenland. Die Anbaufläche ist von 1,6 Mio. ha (1990) auf 1,4 Mio. ha (1996) zurückgegangen, wofür unterschiedliche Ursachen vorliegen. Die Hektarerträge sind entsprechend den heterogenen Anbaubedingungen sehr unterschiedlich. Sie erreichen im Durchschnitt von 123 bis 260 dt/ha und liegen weit unter dem in Versuchen auf verschiedenen Standorten nachgewiesenen Potential vom 500 bis 600 dt/ha. Die Zuckerrübenproduktion ist von 31,8 Mio. t (1990) unter starken Schwankungen auf 16,1 Mio. t (1996) gefallen. Zu den ertragslimitierenden Faktoren gehören in erster Linie mangelhafter Einsatz von Betriebsmitteln, insbesondere von Dünger und Pflanzenschutzmitteln, sowie starke Verunkrautung und hohe Ertragsverluste. Die vorliegende Arbeit vermittelt einen Überblick über die ökologischen Voraussetzungen des Anbaus der für die ukrainische Wirtschaft wichtigen Kulturpflanze Zuckerrübe; sie enthält Angaben über die Entwicklung der Hektarerträge, über die Produktion und den Einsatz der ertragsbeeinflussenden Faktoren. Ein Kapitel ist der Zuckererzeugung gewidmet; es werden die Fragen der Zuckererträge, Zuckerausbeute und Verarbeitungskapazitäten der Zuckerfabriken behandelt. Ebenso wird auf die Betriebsorganisation und Planung eingegangen. In 192 Zuckerfabriken wurden etwa 6,4 Mio. t Sandzucker, davon 4,4 Mio. t aus Zuckerrüben erzeugt. Gegenwärtig liegt die Zuckerproduktion entsprechend bei 3,9 bzw. 3,6 Mio. t. Auf der Basis der vorliegenden Literaturangaben und Berichte werden Probleme der Saatguterzeugung und der Saatgutaufzucht von MS-Hybriden diskutiert sowie Angaben über die Menge der einzelnen biologischen Zuckerrübenformen bei der Saatguterzeugung und die Ertragsfähigkeit der verbreiteten Sorten gemacht. Die Studie enthält eine Zusammenfassung und einen Ausblick sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis und einen Tabellenanhang mit nach Ökologisch-wirtschaftlichen Zonen und Verwaltungseinheiten differenzierten Daten.



Inhalt

Inhaltsübersicht: Vorwort - 1 Einführung - 2 Entwicklung der Zuckerrübenproduktion - 3 Zuckererzeugung - 4 Düngung und Ertrag - 5 Pflanzenschutz - 6 Züchtung und Sorten - 7 Zusammenfassung - 8 Literaturverzeichnis - Anhang

Produktinformationen

Titel: Anbau und Verarbeitung von Zuckerrüben in der Ukraine
Schöpfer: Fließ, Hildegard
Autor: Galina Pospelowa Eberhard Schinke
EAN: 9783428093625
ISBN: 978-3-428-09362-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 193
Gewicht: 313g
Größe: H208mm x B149mm x T15mm
Jahr: 1998

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden