Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gagarin als Archivkörper und Erinnerungsfigur

Matthias Schwartz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut und Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Verg... Weiterlesen
Fester Einband, 243 Seiten  Weitere Informationen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Matthias Schwartz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Osteuropa-Institut und Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Kevin Anding, Dr. phil, ist Wissenschaftlicher Referent am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte in Mainz. Holt Meyer, Prof. Dr., leitet die Slawistische Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt.



Klappentext

Als erster Mensch im Weltraum umkreiste der sowjetische Luftwaffenoffizier Jurij Gagarin am 12. April 1961 in seinem Raumschiff Vostok die Erde. Mehr als 50 Jahre nach dem Ereignis und lange nach Ende des Kalten Kriegs genießt Gagarin weiterhin Aktualität. Der Körper des Kosmonauten lebt als eine grenzüberschreitende Erinnerungsfigur nahezu ungebrochen fort. Das Archiv seiner medialen Repräsentationen als Gast aus der Zukunft und Zeuge einer besseren Welt, als ewig lächelndes Kindheitsidol und zu früh verstorbener Himmelssohn, als russischer Recke und christlicher Heiliger ist genauso unerschöpflich wie ungeordnet. Die Aufsätze und Gespräche in diesem Buch wollen die seit über einem halben Jahrhundert automatisierten Wahrnehmungsmuster und Erzählverfahren über Gagarin als Archivkörper und Erinnerungsfigur kritisch reflektieren und damit einen Beitrag dazu leisten, das Reden und Denken über Gagarin wieder für kulturwissenschaftliche Debatten und künstlerische Interventionen zu Erinnerungskulturen und Gedächtnismedien, Archäologien des Archivs und Epistemologien des Erinnerns zu öffnen.



Inhalt

Inhalt: Julia Richers: Rhetorik der Entgrenzung. Das Jahr 1961 und die neuen Koordinaten sowjetischer Lebenswelten - Holt Meyer: Das Archiv des lächelnden «Juri»-Körpers. Gagarin im «Volk», Erfurt 1963 - Iina Kohonen: Zuhause bei den Kosmonauten. Bild- und Repräsentationsstrategien in sowjetischen Fotografien der 1960er Jahre - Kevin Anding: Vom Fakt zur Fiktion. Medialisierungsstrategien im Diskurs des ersten Kosmoshelden - Julia Fertig: Das TOTALE ARCHIV. Der Mann, der in den Kosmos flog und als Archiv zurückkehrte - Valentina Ponomareva/Francis Hunger: Uns wollte man dahin zurückschicken, woher wir kamen. Interview mit Valentina Ponomarёva, Moskau August 2010 - Francis Hunger: Bleibt gelassen Freunde - wir haben noch alles vor uns. Die Beinahe-Raumfahrerin Valentina Ponomarёva und das Scheitern gesellschaftlicher und persönlicher Utopien - Susanne Greinke/Christine Niehoff: Gagarin-Bilder. Ein Gespräch über Gagarin als Bild und als Material - Gerhard Kowalski: Gagarin und kein Ende. Selbst 50 Jahre nach dem historischen Flug Juri Gagarins sind noch nicht alle Geheimdokumente offengelegt - Kevin Anding/Holt Meyer: Das Jubiläumsjahr 2011 und seine Folgen in Russland, Indien, England und anderenorts. Das Chaos des Archivs zwischen Offizialität und Medialität.

Produktinformationen

Titel: Gagarin als Archivkörper und Erinnerungsfigur
Editor: Matthias Schwartz Kevin Anding Holt Meyer
EAN: 9783631635803
ISBN: 978-3-631-63580-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 243
Gewicht: 421g
Größe: H221mm x B157mm x T19mm
Jahr: 2013

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen