Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Frucht des Ölbaums 01
Gabrielle C. J. Couillez

Burgen - Ketzer - Scheiterhaufen - und ein südfranzösischer Ritter, der für die Freiheit gegen eine Übermacht kämpfte Ein dramatis... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 700 Seiten
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Burgen - Ketzer - Scheiterhaufen - und ein südfranzösischer Ritter, der für die Freiheit gegen eine Übermacht kämpfte Ein dramatischer Historienroman über den Kreuzzug gegen die Katharer und das Leben des südfranzösischen Ritters Olivier de Termes Ein Buch gegen Krieg und Verfolgung! Ein Buch, das berührt und uns unsere tiefsten Abgründe bewusst machen, aber auch Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens geben soll.

Okzitanien - der Süden Frankreichs im 13. Jahrhundert. Der gerade erst zehn Jahre alte Olivier erlebt zusammen mit seiner Familie den Ausbruch des Kreuzzuges gegen die Katharer. Sie fliehen vor der Brutalität des Krieges in das nahe gelegene Königreich Aragon, während der Vater Oliviers auf der Festung Termes im Languedoc zurückbleibt. Erzogen von seinem Stiefvater und seinem Onkel, einem berühmten Führer dieser vom Vatikan abtrünnigen Glaubensgemeinschaft, wächst Olivier de Termes im Exil auf und wird nach seiner Ausbildung zum Ritter am Hofe von Barcelona und seinem ersten Abenteuer als Beschützer von geheimen katharischen Schriften zum rebellischen Freiheitskämpfer. Er lernt auf vielfältige Weise die Liebe kennen und hat im Kontakt mit Franziskus erste Zweifel an seiner Religion. Aber die Rückeroberung seiner väterlichen Ländereien hat Vorrang. Für deren Besitz ist er sogar bereit, sich mit Papst und französischer Krone zu arrangieren und seine wahre Denkweise zu leugnen. Doch sein Herz schlägt für sein Land und sein einst stolzes und freies Volk, welches von der Inquisition geknechtet wird.

Klappentext

Okzitanien - der Süden Frankreichs im 13. Jahrhundert. Der gerade erst zehn Jahre alte Olivier erlebt zusammen mit seiner Familie den Ausbruch des Kreuzzuges gegen die Katharer. Sie fliehen vor der Brutalität des Krieges in das nahe gelegene Königreich Aragon, während der Vater Oliviers auf der Festung Termes im Languedoc zurückbleibt. Erzogen von seinem Stiefvater und seinem Onkel, einem berühmten Führer dieser vom Vatikan abtrünnigen Glaubensgemeinschaft, wächst Olivier de Termes im Exil auf und wird nach seiner Ausbildung zum Ritter am Hofe von Barcelona und seinem ersten Abenteuer als Beschützer von geheimen katharischen Schriften zum rebellischen Freiheitskämpfer. Er lernt auf vielfältige Weise die Liebe kennen und hat im Kontakt mit Franziskus erste Zweifel an seiner Religion. Aber die Rückeroberung seiner väterlichen Ländereien hat Vorrang. Für deren Besitz ist er sogar bereit, sich mit Papst und französischer Krone zu arrangieren und seine wahre Denkweise zu leugnen. Doch sein Herz schlägt für sein Land und sein einst stolzes und freies Volk, welches von der Inquisition geknechtet wird.



Leseprobe
Auf dem freien Feld am Fuße des Pog haben die sogenannten Gotteskämpfer, umgeben von einem Palisadenzaun, einen Berg von Reisig aufgeschichtet. Ein paar Soldaten halten ihre Fackeln daran, bis das von Frühlingsfeuchte getränkte Geäst unter beißendem Qualm Feuer fängt und zu knistern beginnt. Hinter den dicken Rauchschwaden erahnt Olivier auf der gegenüberliegenden Seite die Silhouetten der zum Tode Verurteilten. Ihre Beichte beim Erzbischof von Narbonne war kurz. Keiner der initiierten Katharer war bereit, dessen Aufforderungen nachzukommen und seinem Glauben abzuschwören. - "Ihre Namen stehen nicht geschrieben im Buche des Lebens, ihre Leiber aber werden hier verbrannt und ihre Seelen werden in der Hölle gepeinigt", verkündet Peire Amiel in rächendem Zorn über die vehemente Ablehnung seines, wie er kundtut, großmütigen Friedensangebotes. Die Katharer, zusammengetrieben und eingesperrt in einem Viehpferch, bleiben ungebrochen und lassen sich weder zu Angstgeschrei noch zu wimmerndem Klagen erniedrigen. Hocherhobenen Hauptes und mit verzücktem Blick singen sie Freudengesänge auf das kommende Paradies und beten ihre Paternoster. Dann, als die Flammen hoch lodern, greifen die Ritter des französischen Königs grob nach den Ersten, zerren sie auf einen Steg, der über den Palisadenzaun zum dahinterliegenden Flammenmeer führt, und stoßen einen nach dem anderen hinein. Der verebbende Rauch von nassem Reisig wird vom Qualm der verdampfenden Körpersäfte neu entfacht und dem Gestank von versengendem Haar und menschlicher Haut und Fleisch und schließlich auch Knochen überdeckt. Olivier würgt und will sich von dem grausamen Schauspiel abwenden. Aber die französischen Adligen hinter ihnen zwingen die Edlen Okzitaniens mit gezückten Schwertern und entwürdigenden Ohrfeigen zum Hinschauen.

Produktinformationen

Titel: Die Frucht des Ölbaums 01
Untertitel: Der Ketzer
Autor: Gabrielle C. J. Couillez
EAN: 9783944343709
ISBN: 978-3-944343-70-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Verlag 3.0
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 700
Gewicht: 811g
Größe: H216mm x B139mm x T40mm
Veröffentlichung: 02.04.2015
Jahr: 2014
Auflage: 2. Auflage.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen