Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der WDR als Kulturakteur

  • Kartonierter Einband
  • 464 Seiten
Olaf Zimmermann Jahrgang 1961. Zweiter Bildungsweg, Kunsthändler, Publizist. Seit März 1997 Geschäftsführer d... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Olaf Zimmermann Jahrgang 1961. Zweiter Bildungsweg, Kunsthändler, Publizist. Seit März 1997 Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Gründer und gemeinsam mit Theo Geißler Herausgeber von 'Politik & Kultur', der Zeitung des Deutschen Kulturrates. In der 14. Legislaturperiode (1998-2002) Leiter der Arbeitsgruppe 'Kunst und Kultur' des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eingerichteten 'Forums Informationsgesellschaft' und Mitglied der Enquete-Kommissionen 'Zukunft der Bürgerschaftlichen Engagements' des Deutschen Bundestages. In der 15. Legislaturperiode (2002-2005) und 16. Legislaturperiode (2006-2007) Mitglied der Enquete-Kommission 'Kultur in Deutschland' des Deutschen Bundestages. 2011 bis 2013 Moderator des Kulturkonvents Sachsen-Anhalt. Unter anderem Mitglied im Stiftungsbeirat der Kulturstiftung des Bundes, Mitglied im Beirat des Erich-Pommer-Instituts, Mitglied im Stiftungsbeirat der Stiftung Lesen, Mitglied im Beirat des Instituts für Auslandsbeziehungen. Gabriele Schulz Jahrgang 1963 Studium der Germanistik, Ernährungs- und Haushaltswissenschaft in Bonn und Hannover. Von 1992 bis 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Kulturrat. Seit September 2008 Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates. Stellvertretende Chefredakteurin von 'Politik & Kultur' der Zeitung des Deutschen Kulturrates. Verschiedene Veröffentlichungen zu den Themenfeldern kulturelle Bildung, Arbeitsmarkt Kultur, rechtliche Rahmenbedingungen für Kunst und Kultur.



Klappentext

Der WDR ist die größte ARD-Anstalt. Er verfügt über das größte Budget, er hat die meisten Mitarbeiter, er versorgt das bevölkerungsreichste Sendegebiet, er repräsentiert die ARD auf internationaler Ebene. Er ist ein Sender der Superlative! Trotzdem wird der WDR auch aus dem Kulturbereich heraus kritisiert: Sinkt das Niveau wirklich ins Bodenlose? Gewinnt die seichte Unterhaltung wirklich die Oberhand über die seriöse Information und die ernste Kultur? Beutet der Sender die freiberuflichen Kulturschaffenden wirklich immer mehr aus? Werden die Kultursendungen wirklich immer mehr in die Spartenprogramme oder in die späten Nachtstunden verschoben? Der gefühlten Wahrheit Fakten gegenüberzustellen, die die Gefühle bestätigen oder widerlegen, ist das Ziel der Studie. Gerade der Kulturbereich, der vom Wohl und Wehe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks unmittelbar betroffen ist, kann es sich nicht leisten, seine Beurteilungen zu einem nicht geringen Anteil aus dem Bauch heraus zu treffen.

Produktinformationen

Titel: Der WDR als Kulturakteur
Untertitel: Anspruch, Erwartung, Wirklichkeit
Autor:
EAN: 9783934868229
ISBN: 978-3-934868-22-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Kulturrat
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 464
Gewicht: 770g
Größe: H241mm x B172mm x T35mm
Jahr: 2009

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel