Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Briefwechsel zwischen Franz Marc und Pfarrer Otto Schlier in den Jahren 1894-1900
Gabriele Kainz

Franz Marc ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Dass er in seiner Jugend den Wunsch hegte, Pfarrer zu werden... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 342 Seiten  Weitere Informationen
20%
61.50 CHF 49.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Franz Marc ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Dass er in seiner Jugend den Wunsch hegte, Pfarrer zu werden, ist aus der Franz-Marc-Forschung bekannt. Die Studie beleuchtet aus theologischer Perspektive detailliert den Hintergrund dieses Wunsches: die christlich-religiöse Prägung in der Jugend Franz Marcs. Die Analyse des erstmals vollständig edierten Briefwechsels zwischen Marc und seinem Mentor, dem evangelischen Pfarrer Otto Schlier, in den Jahren 1894-1900 belegt unter anderem, dass Franz Marc in einem von den Ideen der liberalen Theologie und dem Kulturprotestantismus geprägten Milieu aufwuchs. Neue Ansätze der Interpretation des schriftlichen und bildnerischen Werks des Künstlers und insbesondere der darin enthaltenen religiösen Symbolik werden damit nötig. [The Correspondence Between Franz Marc and Rev. Otto Schlier 1894-1900. A Study to the Protestant Background of the Artist] Franz Marc is one of the most important artists of the 20th century. From research we know that as a young man this famous painter and printmaker wanted to become a priest. The study examines the origins of this wish - the Christian and religious influences of Franz Marc's youth - in great detail from a theological point of view. The analysis of the letters Marc and his mentor Otto Schlier, a protestant priest, exchanged between 1894 and 1900, which have now been fully edited for the first time, shows, among other things, that Franz Marc grew up in an environment coined by the ideas of liberal theology and cultural Protestantism. Against this background, we need to find new ways of interpreting the artist's writings, paintings and drawings, and especially the religious imagery used therein.

Autorentext

Gabriele Kainz, Dr. theol., Jg. 1982, studierte evangelische Theologie in München und Neuendettelsau. Sie sammelte Erfahrungen in der freien Wirtschaft, u.a. im Kommunikationsbereich eines großen Automobilherstellers. Seit 2011 ist sie Pfarrerin in München. Mit der vorliegenden Arbeit wurde sie 2015 an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau im Fach Praktische Theologie promoviert.



Klappentext

Franz Marc ist einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Dass er in seiner Jugend den Wunsch hegte, Pfarrer zu werden, ist aus der Franz-Marc-Forschung bekannt. Die Studie beleuchtet aus theologischer Perspektive detailliert den Hintergrund dieses Wunsches: die christlich-religiöse Prägung in der Jugend Franz Marcs. Die Analyse des erstmals vollständig edierten Briefwechsels zwischen Marc und seinem Mentor, dem evangelischen Pfarrer Otto Schlier, in den Jahren 1894-1900 belegt unter anderem, dass Franz Marc in einem von den Ideen der liberalen Theologie und dem Kulturprotestantismus geprägten Milieu aufwuchs. Neue Ansätze der Interpretation des schriftlichen und bildnerischen Werks des Künstlers und insbesondere der darin enthaltenen religiösen Symbolik werden damit nötig. [The Correspondence Between Franz Marc and Rev. Otto Schlier 1894-1900. A Study to the Protestant Background of the Artist] Franz Marc is one of the most important artists of the 20th century. From research we know that as a young man this famous painter and printmaker wanted to become a priest. The study examines the origins of this wish - the Christian and religious influences of Franz Marc's youth - in great detail from a theological point of view. The analysis of the letters Marc and his mentor Otto Schlier, a protestant priest, exchanged between 1894 and 1900, which have now been fully edited for the first time, shows, among other things, that Franz Marc grew up in an environment coined by the ideas of liberal theology and cultural Protestantism. Against this background, we need to find new ways of interpreting the artist's writings, paintings and drawings, and especially the religious imagery used therein.

Produktinformationen

Titel: Der Briefwechsel zwischen Franz Marc und Pfarrer Otto Schlier in den Jahren 1894-1900
Untertitel: Eine Studie zum protestantischen Hintergrund des Künstlers
Autor: Gabriele Kainz
EAN: 9783374042838
ISBN: 978-3-374-04283-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Evangelische Verlagsansta
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 342
Gewicht: 508g
Größe: H231mm x B157mm x T25mm
Jahr: 2016

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen