Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geocaching als neue Methode im Lernort "Natur"

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nü... Weiterlesen
20%
47.90 CHF 38.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg (Fakultät Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der modernen Schatzsuche via GPS-Empfänger, genannt Geocaching, als neue Methode der Sozialen Arbeit im Lernort "Natur". In diesem Zusammenhang wurde ein zweitägiges Projekt mit verhaltensauffälligen Mädchen, im Alter von 11 bis 14 Jahren, geplant und durchgeführt, um die Effektivität, die Vor- und Nachteile und die Wirkung des Geocachings als erlebnispädagogische Methode zu untersuchen. Es zeigte sich, dass Geocaching durchaus eine Technik in der Sozialen Arbeit, im Sinne der Umwelterziehung, der Entwicklung persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten und der Sexual- bzw. Geschlechtererziehung sein kann. Der große Arbeits- und Planungsaufwand einer eigens kreierten Geocaching-Tour erscheint jedoch nur gerechtfertigt, wenn wenigstens fünf Teilnehmer verfügbar sind, damit der Ausfall einzelner Beteiligter die Tour nicht gefährdet. Je größer eine Gruppe ist, desto weniger Schaden zieht es nach sich, wenn ein oder mehrere Gruppenmitglied(er) erkranken oder aus sonstigen Gründen kurzfristig nicht teilnehmen können.

Klappentext

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 2,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg (Fakultät Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der modernen Schatzsuche via GPS-Empfänger, genannt Geocaching, als neue Methode der Sozialen Arbeit im Lernort "Natur". In diesem Zusammenhang wurde ein zweitägiges Projekt mit verhaltensauffälligen Mädchen, im Alter von 11 bis 14 Jahren, geplant und durchgeführt, um die Effektivität, die Vor- und Nachteile und die Wirkung des Geocachings als erlebnispädagogische Methode zu untersuchen. Es zeigte sich, dass Geocaching durchaus eine Technik in der Sozialen Arbeit, im Sinne der Umwelterziehung, der Entwicklung persönlicher Fähigkeiten und Fertigkeiten und der Sexual- bzw. Geschlechtererziehung sein kann. Der große Arbeits- und Planungsaufwand einer eigens kreierten Geocaching-Tour erscheint jedoch nur gerechtfertigt, wenn wenigstens fünf Teilnehmer verfügbar sind, damit der Ausfall einzelner Beteiligter die Tour nicht gefährdet. Je größer eine Gruppe ist, desto weniger Schaden zieht es nach sich, wenn ein oder mehrere Gruppenmitglied(er) erkranken oder aus sonstigen Gründen kurzfristig nicht teilnehmen können.

Produktinformationen

Titel: Geocaching als neue Methode im Lernort "Natur"
Untertitel: Weg vom Fernseher, hinein ins Abenteuer
Autor:
EAN: 9783640612659
ISBN: 978-3-640-61265-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 139g
Größe: H213mm x B149mm x T6mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel