Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Koloniale Grüße aus Samoa

  • Kartonierter Einband
  • 365 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Inselstaat Samoa, die "Perle der Südsee", ruft Assoziationen vom "Mythos Südsee" und paradiesischen Inselw... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der Inselstaat Samoa, die "Perle der Südsee", ruft Assoziationen vom "Mythos Südsee" und paradiesischen Inselwelten hervor. Dabei war die Inselgruppe im Südpazifik an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ein hochpolitischer Schauplatz: Gleich drei Kolonialmächte erhoben Ansprüche auf die Inseln. Wie gestaltete sich in diesem Spannungsfeld der Diskurs in zeitgenössischen Reiseberichten? Welche Argumentationslinien zeichnen sich ab? Und welche Funktionen hatten diese? In ihrer historischen Diskursanalyse zieht Gabriele Förderer erstmals Reiseberichte deutscher, englischer und US-amerikanischer Akteur_innen heran und skizziert so ein differenziertes und hoch ambivalentes Bild der Darstellungen Samoas.

Autorentext

Gabriele Förderer (Dr. phil.), geb. 1985, arbeitet in der Erwachsenenbildung und ist Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Kolonialzeit in der Südsee.



Klappentext

Der Inselstaat Samoa, die Perle der Südsee, ruft Assoziationen vom Mythos Südsee und paradiesischen Inselwelten hervor. Dabei war die Inselgruppe im Südpazifik an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ein hochpolitischer Schauplatz: Gleich drei Kolonialmächte erhoben Ansprüche auf die Inseln. Wie gestaltete sich in diesem Spannungsfeld der Diskurs in zeitgenössischen Reiseberichten? Welche Argumentationslinien zeichnen sich ab? Und welche Funktionen hatten diese? In ihrer historischen Diskursanalyse zieht Gabriele Förderer erstmals Reiseberichte deutscher, englischer und US-amerikanischer Akteur_innen heran und skizziert so ein differenziertes und hoch ambivalentes Bild der Darstellungen Samoas.



Zusammenfassung
quot;Die Stärke [der Arbeit] besteht darin, dass die Autorin die zugrunde gelegten Texte über Samoa einer philologisch sehr genauen Lektüre unterzogen hat und so auf der Grundlage verschiedener neu erschlossener Quellen unterschiedliche diskursive Strategien ausdifferenzierter zu beschreiben vermag, als dies der Forschung bislang möglich war." Thomas Schwarz, ZiG, 1 (2018) "Dort, wo es um die Analyse von Quellen geht und kolonialgeschichtliche sowie völkerkundliche Expertisen geboten werden, bietet das Buch einen gelungenen Beitrag zur Kolonialgeschichtsforschung." Ulrich van der Heyden, Das Historisch-Politische Buch, 65/4-6 (2017)

Produktinformationen

Titel: Koloniale Grüße aus Samoa
Untertitel: Eine Diskursanalyse von deutschen, englischen und US-amerikanischen Reisebeschreibungen aus Samoa von 1860-1916
Autor:
EAN: 9783837640182
ISBN: 978-3-8376-4018-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 365
Gewicht: 581g
Größe: H226mm x B149mm x T27mm
Veröffentlichung: 01.06.2017
Jahr: 2017

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen