Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sponsoring in der Kreditwirtschaft
Gabriele Bourgon

Banken und Sparkassen offerieren an den Finanzmiirkten abstrakte Dienstleistungen, die auf das Leistungsobjekt "Geld" bezogen sind... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 176 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Banken und Sparkassen offerieren an den Finanzmiirkten abstrakte Dienstleistungen, die auf das Leistungsobjekt "Geld" bezogen sind (Geldinstitute). Das vermittelt insbe sondere im Geschiift mit der Privatkundschaft den Eindruck einer weitgehenden Homo genitat der Leistungsangebote und steht im Gegensatz zu Konsumgiiterherstellern, die sich mit demonstrierbaren, manchmal faszinierenden Produkten im Markt profilieren. Da Geldinstitute ein den Markenartikelherstellern vergleichbares Produktimage nicht aufbauen konnen, legen sie vermehrt Gewicht auf die Profilierung des Institutsimage durch die personliche Kommunikation, durch Public-Relations und in diesem Rahmen auch durch Sponsoring. Zum Thema des Sponsoring legt Frau Bourgon eine aufschluBreiche (Diplom-)Arbeit vor, die wegen ihres Praxisbezugs mit dem Transferpreis 1991 des Instituts fUr Kredit und Finanzwirtschaft ausgezeichnet wurde. Die gut lesbare Untersuchung konzentriert sich auf die Aktivitaten der Kreditinstitute im Bereich der Kultur-, Sport- sowie Sozio- und Umweltforderung. Sie ist nicht nur durch eine umfangreiche Literatursammlung, sondern auch mit anschaulichen Beispie len und vor allem einer empirischen Erhebung in den verschiedenen Sektoren der Kreditwirtschaft fundiert. - Ich gehe zuversichtlich davon aus, daB die Arbeit einen Er kenntnisbeitrag zu einem in der Wissenschaft vernachliissigten Gebiet leistet, vor allem aber dem in der Offentlichkeitsarbeit tatigen Bankpraktiker eine Vielzahl von Anre gungen vermitteln kann.

Inhalt

A. Einleitung und Darstellung der Vorgehensweise.- I. Einführung in das Thema.- II. Gang der Untersuchung.- B. Definitionen und Stellung des Sponsoring im Kommunikations-Mix eines Kreditinstitutes.- I. Abgrenzung der relevanten Begriffe.- 1. Sponsoring.- 2. Mäzenatentum und Spendenwesen.- 3. Problematik der Abgrenzbarkeit.- II. Verhältnis des Sponsoring zu den klassischen Kommunikationsinstrumenten eines Kreditinstitutes.- C. Ansatzpunkte und Einsatzfelder des Sponsoring in der Kreditwirtschaft.- I. Gründe für den Einsatz von Sponsoring.- 1. Gesellschaftliche Entwicklungstendenzen.- 2. Kommunikationspolitische Entwicklungstendenzen.- 3. Branchenspezifische Besonderheiten.- II. Erscheinungsformen und Charakteristika der einzelnen Sponsoringarten.- 1. Sportsponsoring.- 2. Kultursponsoring.- 3. Soziosponsoring.- 4. Ökosponsoring.- D. Realisierung kreditwirtschaftlicher Sponsorships.- I. Rahmenbedingungen für das Sponsoring in der Kreditwirtschaft.- 1. Einstellung und Verhalten in den Förderbereichen.- 2. Behandlung des Sponsoring durch die Medien.- 3. Bekanntheit und Akzeptanz des Sponsoring in der Öffentlichkeit.- 4. (Steuer)rechtliche Regelung des Sponsoring.- II. Management von Sponsoringaktivitäten in der Kreditwirtschaft.- 1. Planung des Sponsoring.- 2. Organisation des Sponsoring.- 3. Kontrolle des Sponsoring.- E. Grenzen und Risiken des Sponsoring in der Kreditwirtschaft.- F. Sponsoringpraxis deutscher Kreditinstitute.- I. Bisherige empirische Untersuchungen.- II. Eigene empirische Erhebung.- 1. Ziele und methodische Vorgehens weise.- 2. Förderaktivitäten, Fördermotive und Fördervolumen der Kreditinstitute.- 2.1. Überblick über das Förderengagement der Kreditinstitute.- 2.2. Sport- und Kulturförderung.- 2.2.1. Förderobjekte.- 2.2.2. Fördermotive.- 2.3. Sozio- und Umweltförderung.- 2.3.1. Förderobjekte.- 2.3.2. Fördermotive.- 2.4. Fördervolumen in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales und Umwelt.- 2.5. Zwischenergebnis.- 3. Realisierung der Fördermaßnahmen.- 3.1. Selbstverständnis der Förderer.- 3.2. Management der Sponsoringmaßnahmen.- 3.2.1. Planung des Sponsoring.- 3.2.2. Organisation des Sponsoring.- 3.2.3. Kontrolle des Sponsoring.- 4. Etablierung des Sponsoring in den einzelnen Bankengruppen.- 5. Entwicklungsperspektiven des Sponsoring in der Kreditwirtschaft.- G. Schlußbetrachtung.- Quellen- und Literaturverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Sponsoring in der Kreditwirtschaft
Autor: Gabriele Bourgon
EAN: 9783409147989
ISBN: 978-3-409-14798-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 313g
Größe: H244mm x B170mm x T9mm
Jahr: 1992
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1992.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen