Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Marketingstrategien
Gabriele Bayer

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note:... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 92 Seiten  Weitere Informationen
20%
61.50 CHF 49.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,0, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (Pflegemanagement), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Zunehmende Konkurrenz, sich verändernde Rahmenbedingungen und steigendes Qualitätsbewusstsein erfordern ein Umdenken der Verantwortlichen in ambulanten Pflegediensten. Pflegedienste müssen Strategien entwickeln, die ihre spezifischen Dienstleistungen zu einem Erfolgsfaktor werden lassen. Ein konsequentes Marketing, d.h. sich aktiv zu verhalten, die Marktveränderungen zu beobachten, um die eigene wirtschaftliche Marktposition zu sichern bzw. zu verbessern ist heutzutage für die häuslichen Pflegeanbieter unabdingbar. Vielfältige Probleme im ambulanten Pflegebereich führen seit einiger Zeit zu einer Umbruchsituation. Die steigende Zahl alter, hochbetagter Menschen und die Zunahme chronischer Erkrankungen einerseits und die Einführung sozialer Reformbestrebungen mit marktwirtschaftlichen Mechanismen andererseits führten zu großen Veränderungen des Aufgabenbereiches, der Organisationsstrukturen und des Personaleinsatzes. Aufgrund der demografischen Entwicklung und des medizinischen Fortschritts steigt die Lebenserwartung der älteren Menschen und somit auch der Wunsch in der gewohnten häuslichen Umgebung wohnen zu bleiben. Dies hat zur Folge, dass ambulante Pflegedienste in zunehmende Maße von einer Klientel mit vielseitigen Behinderungen nachgefragt werden. Im April 1995 wurde die Pflegeversicherung im ambulanten Sektor eingeführt. Mit ihr wurden Impulse für eine marktförmige Umgestaltung der ambulanten Pflege gesetzt. Im Kapitel 11.3 Ambulante Pflege als Markt wird das Thema Pflegemarkt näher betrachtet. Für die Träger von ambulanten Pflegediensten wurde dadurch ein anderes Verständnis der Leistungserbringung und der Qualitätsorientierung bedeutsam. Das Inkrafttreten des Pflegeversicherungsgesetzes fördert den Wettbewerb unter den Leistungsanbietern, da die Mechanismen des freien Marktes eingeführt wurden. Die Vorrangstellung der Freien Wohlfahrtspflege wurde aufgehoben und privat- gewerbliche Pflegeanbieter drängen zunehmend in dieses Marktsegment. Somit wird das Thema Marketing den Verantwortlichen förmlich aufgezwungen. Ein Umdenken aufgrund der zunehmenden Konkurrenz, der sich verändernden Rahmenbedingungen und steigendes Qualitätsbewusstsein ist notwendig. Aus diesen Gründen habe ich mich für dieses Thema der Diplomarbeit entschieden. Wirtschaftlicher Erfolg und Sicherung der eigenen Existenz sind wesentliche Aspekte für ambulante Pflegedienste. Dies hat zur Folge, dass die Pflegedienste Strategien entwickeln müssen, die ihre spezifischen Dienstleistungen zu einem Erfolgsfaktor werden lassen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.Einleitung3 II.Marketing für ambulante Pflegedienste4 1.Begriff: Marketing4 2.Entwicklung des Marketing5 3.Ambulante Pflege als Markt8 3.1Marktgrößen9 4.Vom Verkäufer- zum Käufermarkt12 4.1Kundenzufriedenheit13 4.2Kundenbindung15 4.3Beschwerdemanagement18 III.Dienstleistungsmarketing20 IV.Marktsegmentierung22 1.Markterfassung23 2.Marktbearbeitung24 V.Marktforschung26 1.Formen der Marktforschung28 2.Methoden der Marktforschung29 VI.Marketinginstrumente38 1.Produkt- und Dienstleistungspolitik39 2.Preispolitik45 3.Distributionspolitik55 4.Kommunikationspolitik59 VII.Marketingplanung72 VIII.Marketing-Mix74 IX.Marketing-Konzept75 X.Fazit und Schlussbetrachtung78 XI.Abbildungsverzeichnis80 XII.Literaturverzeichnis83 Versicherung selbständiger Arbeit, Einverständniserklärung

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Zunehmende Konkurrenz, sich verändernde Rahmenbedingungen und steigendes Qualitätsbewusstsein erfordern ein Umdenken der Verantwortlichen in ambulanten Pflegediensten. Pflegedienste müssen Strategien entwickeln, die ihre spezifischen Dienstleistungen zu einem Erfolgsfaktor werden lassen. Ein konsequentes Marketing, d.h. sich aktiv zu verhalten, die Marktveränderungen zu beobachten, um die eigene wirtschaftliche Marktposition zu sichern bzw. zu verbessern ist heutzutage für die häuslichen Pflegeanbieter unabdingbar. Vielfältige Probleme im ambulanten Pflegebereich führen seit einiger Zeit zu einer Umbruchsituation. Die steigende Zahl alter, hochbetagter Menschen und die Zunahme chronischer Erkrankungen einerseits und die Einführung sozialer Reformbestrebungen mit marktwirtschaftlichen Mechanismen andererseits führten zu großen Veränderungen des Aufgabenbereiches, der Organisationsstrukturen und des Personaleinsatzes. Aufgrund der demografischen Entwicklung und des medizinischen Fortschritts steigt die Lebenserwartung der älteren Menschen und somit auch der Wunsch in der gewohnten häuslichen Umgebung wohnen zu bleiben. Dies hat zur Folge, dass ambulante Pflegedienste in zunehmende Maße von einer Klientel mit vielseitigen Behinderungen nachgefragt werden. Im April 1995 wurde die Pflegeversicherung im ambulanten Sektor eingeführt. Mit ihr wurden Impulse für eine marktförmige Umgestaltung der ambulanten Pflege gesetzt. Im Kapitel 11.3 Ambulante Pflege als Markt wird das Thema Pflegemarkt näher betrachtet. Für die Träger von ambulanten Pflegediensten wurde dadurch ein anderes Verständnis der Leistungserbringung und der Qualitätsorientierung bedeutsam. Das Inkrafttreten des Pflegeversicherungsgesetzes fördert den Wettbewerb unter den Leistungsanbietern, da die Mechanismen des freien Marktes eingeführt wurden. Die Vorrangstellung der Freien Wohlfahrtspflege wurde aufgehoben und privat- gewerbliche Pflegeanbieter drängen zunehmend in dieses Marktsegment. Somit wird das Thema Marketing den Verantwortlichen förmlich aufgezwungen. Ein Umdenken aufgrund der zunehmenden Konkurrenz, der sich verändernden Rahmenbedingungen und steigendes Qualitätsbewusstsein ist notwendig. Aus diesen Gründen habe ich mich für dieses Thema der Diplomarbeit entschieden. Wirtschaftlicher Erfolg und Sicherung der eigenen Existenz sind wesentliche Aspekte für ambulante Pflegedienste. Dies hat zur Folge, dass die Pflegedienste Strategien entwickeln müssen, [...]

Produktinformationen

Titel: Marketingstrategien
Untertitel: Die elementaren Instrumente für ambulante Pflegedienste
Autor: Gabriele Bayer
EAN: 9783838627656
ISBN: 978-3-8386-2765-6
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: diplom.de
Genre: Management
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 144g
Größe: H208mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2000

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen