Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kurzarbeit zur Vermeidung betriebsbedingter Kündigung

  • Kartonierter Einband
  • 141 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit behandelt die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber verpflichtet ist, vorrangig Kurzarbeit einzuf... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Arbeit behandelt die Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber verpflichtet ist, vorrangig Kurzarbeit einzuführen, wenn er vor der Entscheidung steht, betriebsbedingte Kündigungen aussprechen zu müssen. Diese Frage ist angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen Rezession von großer praktischer Bedeutung. Aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung hierzu gibt es kaum, im Schrifttum wird die Problematik nur vereinzelt behandelt. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Abgrenzung zwischen vorübergehendem Beschäftigungsmangel und endgültigem Wegfall von Arbeitsplätzen. Hieraus ergeben sich die Konsequenzen für das Verhältnis von Kurzarbeit zur betriebsbedingten Kündigung.

Autorentext

Die Dissertation wurde von Prof. v. Hoyningen-Huene an der Universität Heidelberg betreut.
Die Autorin ist Referentin der Geschäftsführung beim Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaft e.V.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Kurzarbeit als milderes Mittel? - Der Begriff der Verhältnismäßigkeit - Der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz bei der betriebsbedingten Kündigung - Kurzarbeit als geeignete Gegenmaßnahme - Grenzen der Anwendung von Kurzarbeit.

Produktinformationen

Titel: Kurzarbeit zur Vermeidung betriebsbedingter Kündigung
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631474396
ISBN: 978-3-631-47439-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 141
Gewicht: 247g
Größe: H325mm x B151mm x T11mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel