Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jetzt reichts: Schüler brauchen Erziehung

  • Kartonierter Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Sie haben mir gar nichts zu sagen! Mein Vater wird es Ihnen schon zeigen!", "Verschlucken Sie mal ne Fliege - dann ... Weiterlesen
20%
9.90 CHF 7.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Sie haben mir gar nichts zu sagen! Mein Vater wird es Ihnen schon zeigen!", "Verschlucken Sie mal ne Fliege - dann haben Sie mehr Hirn im Bauch als im Kopf ", "Ich finde es schön, wenn wir Besuch haben - dann sind immer alle besoffen und es gibt Streit!" Die Zitate zeigen: die heutige Schülergeneration ist nur noch schwer zu unterrichten! Schüler sind selbstbewusster, informierter, impulsiver als früher, aber auch ichbezogen, affektgesteuert, illusionslos, ablenkbar, regellos und ohne Benehmen. Die Kindheit hat sich in den letzten 30 Jahren entscheidend gewandelt und es scheint, dass Lehrkräfte, Eltern und Kinder nicht mehr zusammen passen. "Wir sind doch Lehrer und keine Therapeuten.", "Wir können doch nicht aufarbeiten, was in den Elternhäusern versäumt worden ist!", "Die da oben sollen uns erst mal besser ausstatten, bevor die von uns wieder etwas Neues verlangen!", "Mit uns kann man es ja machen, wir sind doch die Prügelknaben der Nation.", "Ja, wenn wir nur deutsche Schülerinnen und Schüler hätten - aber wir haben doch so viele Ausländer und Aussiedler!" Dies sind weit verbreitete Meinungen - von der Autorin "Killerphrasen" genannt - in der Lehrerschaft. Es gilt, sie zu hinterfragen und zu demontieren. Nur so wird es gelingen, dem Burn-out der Lehrerschaft entgegenzuwirken. Auch für die Änderungen im Verhalten und Benehmen der Schüler zeigt die Autorin handfeste Möglichkeiten auf: Die heutige Schülergeneration braucht Vorbilder, klare Regeln und festunrissene Grenzen! Ein Buch, dass sicherlich in seiner Bestandsaufnahme große Zustimmung finden wird; aber auch Mut machen will, Veränderungen anzupacken. Zweifel sind erlaubt, Nachdenken ist erwünscht.

Klappentext

"Sie haben mir gar nichts zu sagen! Mein Vater wird es Ihnen schon zeigen!", "Verschlucken Sie mal ne Fliege - dann haben Sie mehr Hirn im Bauch als im Kopf ", "Ich finde es schön, wenn wir Besuch haben - dann sind immer alle besoffen und es gibt Streit!" Die Zitate zeigen: die heutige Schülergeneration ist nur noch schwer zu unterrichten! Schüler sind selbstbewusster, informierter, impulsiver als früher, aber auch ichbezogen, affektgesteuert, illusionslos, ablenkbar, regellos und ohne Benehmen. Die Kindheit hat sich in den letzten 30 Jahren entscheidend gewandelt und es scheint, dass Lehrkräfte, Eltern und Kinder nicht mehr zusammen passen. "Wir sind doch Lehrer und keine Therapeuten.", "Wir können doch nicht aufarbeiten, was in den Elternhäusern versäumt worden ist!", "Die da oben sollen uns erst mal besser ausstatten, bevor die von uns wieder etwas Neues verlangen!", "Mit uns kann man es ja machen, wir sind doch die Prügelknaben der Nation.", "Ja, wenn wir nur deutsche Schülerinnen und Schüler hätten - aber wir haben doch so viele Ausländer und Aussiedler!" Dies sind weit verbreitete Meinungen - von der Autorin "Killerphrasen" genannt - in der Lehrerschaft. Es gilt, sie zu hinterfragen und zu demontieren. Nur so wird es gelingen, dem Burn-out der Lehrerschaft entgegenzuwirken. Auch für die Änderungen im Verhalten und Benehmen der Schüler zeigt die Autorin handfeste Möglichkeiten auf: Die heutige Schülergeneration braucht Vorbilder, klare Regeln und festunrissene Grenzen! Ein Buch, dass sicherlich in seiner Bestandsaufnahme große Zustimmung finden wird; aber auch Mut machen will, Veränderungen anzupacken. Zweifel sind erlaubt, Nachdenken ist erwünscht.

Produktinformationen

Titel: Jetzt reichts: Schüler brauchen Erziehung
Untertitel: Was die neuen Kinder nicht mehr können - und was in der Schule zu tun ist
Autor:
EAN: 9783780049261
ISBN: 978-3-7800-4926-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Kallmeyer Sche Verlags-
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 132g
Größe: H162mm x B111mm x T8mm
Jahr: 2001
Auflage: 4. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen