Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Tschechoslowakische Legionär in Russland 1914-1920
Gabriel Zupcan

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: sehr gut, Unive... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 156 Seiten  Weitere Informationen
20%
61.50 CHF 49.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: sehr gut, Universität Wien (Institut für Osteuropäische Geschichte), Veranstaltung: Diplomandenseminar, 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: The Czechoslovak Legion in Russia is a not a prominent topic beside treatments in Czech and Slovak language. During World War I Czechoslovak volunteer forces appeared in France, Italy and most prominently, Russia, to fight alongside the Allies against their homeland, Austria-Hungary to gain national independence. This thesis focuses for the first time on the individual rank and file legionnaire. Seven different accounts of legionnaires, among them three diaries, which were published after the Velvet Revolution were evaluated. Their exploits are closely followed from the start of World War I in the Austro-Hungarian forces, through their capture and time as prisoners of war in Russia until their enlistment in the Czechoslovak Legion in Russia and their battles during World War I and the Russian Civil War. This is put into context with historic events of the period. During the communist rule works about the Legions were restricted, due to the sensitive nature of the Czechoslovak involvement in anti-Soviet actions. The perspective "from the ranks" completes the usual perspective "from above" and shows sides of conflict, which are often omitted: the daily life and mindset of common soldiers during the war and the effect of decisions and events, which are judged as important today, on the ground. The downside of using personal accounts as a source is the difficulty in dealing with the personal perspective and interpreting the statements. Most of them are biased against different groups in opposition to the legionnaires (Austro-Hungarian military; Germans and Magyars; Bolsheviks; to a lesser extent right-wing White Guards) and difficult to proof by cross-referencing other sources, including other personal accounts.

Produktinformationen

Titel: Der Tschechoslowakische Legionär in Russland 1914-1920
Autor: Gabriel Zupcan
EAN: 9783640134601
ISBN: 978-3-640-13460-1
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 230g
Größe: H211mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen