Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Recht und Autonomie

  • Fester Einband
  • 697 Seiten
Die vorliegende Habilitation versteht sich als eine rechtsphilosophische und rechtstheoretische Untersuchung der Themen Rechtsbeg... Weiterlesen
20%
148.00 CHF 118.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Die vorliegende Habilitation versteht sich als eine rechtsphilosophische und rechtstheoretische Untersuchung der Themen Rechtsbegriff, Rechtsbegründung und Gerechtigkeit als zentrale Themen einer jeden Rechtsphilosophie. Der Autor erörtert die Frage, inwiefern ein ausschliesslich empirisch bestimmter Rechtsbegriff vertretbar sei und ob er nicht gerade infolge des exklusiven Empiriekurses letztlich in seinem Sinngehalt eliminiert wird. Sollte dem so sein, wird ein metapositiver Grundgehalt des Rechtsbegriffs, im Sinne eines ethischen Mindestmasses, vorausgesetzt werden müssen, welches das positive Recht an unverfügbare Basiswerte bindet. Eine solche Wertrelevanz des Rechtsbegriffs wird alsdann insbesondere unter Rückgriff auf den Dialogischen Personalismus Romano Guardinis anhand des Personalitätsprinzips, im Sinne einer legitimationstheoretischen Prämisse, erarbeitet.

Produktinformationen

Titel: Recht und Autonomie
Untertitel: Das Defizit materialer Bestimmungskriterien des Rechts als Folge des positivitischen Wissenschaftsbegriffs
Autor:
EAN: 9783719029821
ISBN: 978-3-7190-2982-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Helbing & Lichtenhahn
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 697
Gewicht: 1277g
Größe: H247mm x B182mm x T44mm
Veröffentlichung: 01.07.2010
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen