Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Legende vom Hermunduren (Teil 5)
G. K. Grasse

Der Rhein trennte Roms Imperium von der Germania Magna, dem freien Germanien. Teile des Stammes der Hermunduren siedelten auf Wuns... Weiterlesen
Fester Einband, 416 Seiten  Weitere Informationen
20%
33.50 CHF 26.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Der Rhein trennte Roms Imperium von der Germania Magna, dem freien Germanien. Teile des Stammes der Hermunduren siedelten auf Wunsch des Imperiums im Territorium am Main. Roms anfängliche Freundschaft mündete in Tributforderungen und Sklavenjagd. In das Land zur Aufbringung von Sklaven eindringende römische Kohorten erlitten eine überraschende Niederlage und zogen sich, ihrer Führung beraubt, über den Rhein zurück. Zu keiner Zeit durfte Rom diese Niederlage hinnehmen! Tribun Titus Suetonius erhielt den Auftrag zur Durchsetzung römischer Ansprüche und zog mit vier Kohorten zur Tilgung der Schmach und zur Unterwerfung der widerspenstigen Barbaren erneut in das Siedlungsgebiet. Die Hermunduren erkannten die von Rom ausgehende Gefahr. Zuvor bedrohte Sippen verbündeten sich und suchten weitere Hilfe unter den übrigen Sippen des Stammes. Eine Gefolgschaft von Jungkriegern entstand und erfocht erste Siege gegen römische Sklavenhändler. Wollte der Stamm der Hermunduren seine Existenz bewahren, bedurfte es eines Sieges über die ausgesandten Kohorten des Römischen Imperiums. Eine geschlossene Streitmacht unter einem Kriegsherzog war zwingend erforderlich. Der Streit um die Würde und Pflicht dieses Herzogs schien jedoch die Einheit ins Wanken zu bringen. Letztlich entschieden die Krieger im Thing. Der neue Kriegsherzog organisierte, von den Römern lernend, seine Streitmacht und wählte das Kampffeld. Nur ein absoluter Sieg über die Eindringlinge könnte verhindern, dass Roms Imperium im Folgejahr mit erhöhter Militärmacht zurückschlägt? Der Befehl des Legats zur Vergeltung und sein persönlicher Hass gegenüber allen Hermunduren trieben den Tribun der Römer zur Rückkehr. Und auch im Stamm der Hermunduren wartete ein Knabe, der im Tribun den Schuldigen für den Tod seiner Eltern und die Vernichtung seiner Sippe erkannte, auf seine Rache. Welcher der Kontrahenten konnte sein Ziel erreichen? Wem würde es gelingen, den Dolch der Vergeltung zum finalen Stoß zu schwingen?

Autorentext

Geboren im Jahr 1949 . Schulzeit, Lehre, Studium und ein nachfolgendes Berufsleben als Diplom-Ingenieur im Technischen Bereich folgten. Mit zunehmenden Alter prägten sich andere, neue Interessen aus. Nach umfangreichen persönlichen Studien zu historischen Ereignissen begann der Autor 2011 mit dem Schreiben historischer Romane. Das vorrangige Interesse gilt der Zeit des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt. Die im freien Germanien lebenden Stämme stoßen mit den über den Rhein vordringenden Legionen des Römischen Imperiums zusammen. Welche Widersprüche entwickeln sich und welchen Einfluss hat die Zivilisation der Römer auf das Leben der Stämme? Das sind den Autor interessierende Fragen und er versucht das Leben und die Kämpfe betroffener Germanen in historischen Romanen zu gestalten.

Produktinformationen

Titel: Die Legende vom Hermunduren (Teil 5)
Untertitel: Dolch der Vergeltung
Autor: G. K. Grasse
EAN: 9783732315758
ISBN: 978-3-7323-1575-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: tredition
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 416
Gewicht: 687g
Größe: H216mm x B151mm x T35mm
Jahr: 2015

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen