Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lehrbuch für Masseure und medizinische Bademeister
G. Glogowski

Das Lehrbuch von Glogowski hat über Jahre hin einen festen Platz in der Ausbildung zum Beruf des Masseurs und medizi nischen Badem... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 360 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Lehrbuch von Glogowski hat über Jahre hin einen festen Platz in der Ausbildung zum Beruf des Masseurs und medizi nischen Bademeisters erobert. Dabei wurde jedoch immer mehr der Wunsch nach einer Aktualisierung der praktischen Kapitel deutlich. Infolge seines Todes kam Dr. Georg Glogowski nicht mehr dazu, die von ihm intendierte Neubearbeitung abzu schließen. Bei der Vorbereitung der Neuauflage ließen wir uns von dem Gedanken leiten, das Grundkonzept des Glogow skischen Lehrbuches beizubehalten und nur dort zu ändern, wo die Entwicklung der letzten Jahre dies erforderte. Ganz besonders lag uns am Herzen, daß das Grundanliegen von Dr. Georg Glo gowski auch in der neuen Auflage erhalten blieb. Sein Buch war und ist ein geschlossenes Ausbildungswerk, welches in konzen trierter und systematischer Zusammenfassung alle die Ausbildung zum Masseur betreffenden Themen abhandelt und gleichzeitig eine Brücke darstellt zur Verständigung zwischen Arzt, Masseur und Patienten. Die physikalische Therapie, insbesondere die Massagen haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen; Reflexzonenmas sage und die klassische Massage haben in der modernen Medizin ihren Platz im Dienst der Gesundheit gefestigt. Andererseits wur den auch die Licht-, Wärme- sowie die Reizstrombehandlung dem technischen Fortschritt entsprechend aktualisiert. Die Über arbeitung des Lehrbuches hat diesen Kriterien Rechnung getra gen. So entfielen z. B. die Abschnitte über Klatschungen und Klopfungen völlig. Die geänderten Körpereinteilungen wurden entsprechend berücksichtigt; die Darstellung der Behandlungen wurde außerdem speziell auf die einzelnen Krankheitsbilder aus gerichtet.

Inhalt

Einleitung: Die Ausbildungsgrundsätze an den staatlichen und staatlich anerkannten Schulen für Masseure und medizinische Bademeister.- Grundzüge der Anatomie und Physiologie.- I. Rumpf und Extremitäten.- A. Die Wirbelsäule.- 1. Die Halswirbelsäule.- 2. Die Brustwirbelsäule.- 3. Die Lenden Wirbelsäule.- 4. Das Kreuzbein.- B. Untere Extremität (Ober- und Unterschenkel, Fuß und Zehen).- 1. Das Hüftgelenk.- 2. Der Oberschenkel.- 3. Das Kniegelenk.- 4. Der Unterschenkel.- 5. Der Fuß.- 6. Die Hüftmuskeln.- 7. Die Oberschenkelmuskeln.- 8. Die Unterschenkelmuskulatur.- 9. Gefäße und Nerven des Beines.- C. Die obere Extremität (Ober-, Unterarm und Hand).- 1. Die Gelenke.- 2. Die Muskeln.- 3. Die klassischen Lähmungen.- 4. Die Gefäße und Nerven des Armes.- D. Die Bauchmuskulatur.- 1. Der indirekte Leistenbruch.- 2. Der direkte Leistenbruch.- 3. Der Schenkelbruch.- 4. Der Nabelbruch.- 5. Eingeweidebrüche.- 6. Zwerchfellhernien.- 7. Hernie der Rectus-Scheide.- E. Die Brustmuskeln.- F. Die Muskulatur des Gesichtes (mimische Muskulatur).- G. Die Rückenmuskeln.- H. Die Schulterblattmuskeln.- II. Die inneren Organe.- A. Die Organe der Brusthöhle.- 1. Der Respirationstrakt.- 2. Die Herzmuskulatur.- B. Die Organe der Bauchhöhle.- 1. Der Magen.- 2. Die Leber.- 3. Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas).- 4. Die Nieren (Ren).- 5. Die Milz (Lien).- 6. Dünn- und Dickdarm.- 7. Die Beckenorgane.- 8. Steinbildende Organe.- III. Gewebslehre (Histologie).- A. Knochengewebe.- B. Knorpelgewebe.- C. Muskelgewebe.- D. Epithelgewebe (Deckgewebe).- 1. Haut.- 2. Endothelgewebe.- E. Nervengewebe.- F. Bindegewebe.- G. Fettgewebe.- H. Blut.- 1. Blutzellen.- 2. Blutflüssigkeit (Plasma).- 3. Serumgewinnung.- IV. Das Kreislaufsystem.- V. Das Zentralnervensystem.- A. Das Gehirn.- 1. Großhirnrinde.- 2. Mittel- und Zwischenhirn.- 3. Kleinhirn.- B. Das Rückenmark.- C. Das willkürliche Nervensystem.- D. Das unwillkürliche Nervensystem (Sympathikus und Parasympathikus).- E. Plexus- und Segmentschema.- 1. Der Halsplexus (Plexus cervicalis).- 2. Der Armplexus (Plexus brachialis).- 3. Der Plexus lumbosacralis.- F. Die fünf Sinnesorgane (die 12 Hirnnerven).- Krankheitslehre (Pathologie).- I. Erkrankungen des Bewegungs- und Halteapparates (Orthopädie).- A. Die Krankheiten der Wirbelsäule.- 1. Verschleiß und Aufbrauch.- 2. Die entzündlichen Erkrankungen der Wirbelsäule.- B. Muskelerkrankungen.- 1. Rheumatismus.- 2. Degenerative Muskelerkrankungen.- C. Nervensystemkrankheiten.- 1. Multiple Sklerose.- 2. Syringomyelie.- 3. Spastische (zerebrale) Kinderlähmung.- 4. Rückenmarkssyphilis.- 5. Kältelähmung.- 6. Stumpfhyperpathie.- D. Orthopädische und chirurgische Erkrankungen.- 1. Angeborene Hüftgelenksluxation.- 2. Schulter Operationen.- 3. Knie- und Ellenbogengelenksoperationen.- 4. Große plastische Hüftoperationen.- 5. Schaftosteotomien.- II. Erkrankungen der inneren Organe.- A. Die Infektionskrankheiten.- 1. Krankheitsverlauf.- 2. Übertragung der Erreger.- 3. Die wichtigsten Infektionskrankheiten.- 4. Endemie und Epidemie.- B. Die nichtinfektiösen Organentzündungen.- 1. Lungenentzündung (Pneumonie).- 2. Leberentzündung (Hepatitis).- 3. Gallenblasenentzündung (Cholezystitis).- 4. Nierenentzündung (Nephritis).- 5. Störung des Gasaustausches.- 6. Magenschleimhautentzündung (Gastritis).- 7. Dünndarmentzündung (Enteritis).- 8. Dickdarmentzündung (Kolitis).- 9. Harnblasenentzündung (Zystitis).- 10. Pankreas- und Milzentzündung (Pankreatitis und Lienitis).- 11. Beckenvenenthrombose.- C. Kreislaufkrankheiten.- 1. Hypertonie.- 2. Arteriosklerose.- 3. Diabetes mellitus.- 4. Gefäßkrankheiten.- 5. Amputationen.- D. Steinbildende Organe.- E. Rheumatismus.- 1. Degenerativer Rheumatismus.- 2. Stoffwechselrheumatismus.- 3. Entzündlicher Rheumatismus.- F. Blutkrankheiten.- III. Chirurgische Erkrankungen.- A. Operative Eingriffe.- 1. Kropf (Struma).- 2. Magenresektion.- 3. Gallenblasenoperation.- 4. Nierenoperation.- 5. Andere Operationen.- B. Knochenbrüche.- C. Verbrennungen.- D. Bänderzerrungen.- E. Gelenksprellungen.- F. Knöchelfrakturen.- G. Beckenbrüche.- H. Schädelverletzungen.- J. Marknagelungen.- K. Blutungszwischenfälle.- L. Krampfanfälle.- M. Tumoren.- 1. Gutartige Geschwülste.- 2. Bösartige Geschwülste.- IV. Hauterkrankungen.- A. Akne.- B. Ekzeme.- C. Geschwüre.- D. Alopecien.- E. Mykosen.- F. Nesselsucht.- V. Gynäkologische Erkrankungen.- VI. Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen.- Allgemeine Hygiene mit besonderer Berücksichtigung der Berufshygiene.- I. Bakterien.- II. Desinfektion.- 1. Heißdampf-Sterilisation (Autociav).- 2. Heißluft-Trockensterilisator.- 3. Das Auskochen.- 4. Desinfektion von Exkrementen.- 5. Die Körperhygiene des Masseurs.- 6. Berufskleidung.- 7. Berufsverhalten.- 8. Die Körperhygiene des Patienten.- Theorie der Massage.- I. Geschichtliches.- II. Der Massageraum.- III. Die Massagebank.- IV. Der Massagezeitpunkt.- V. Die Massagedauer.- VI. Wichtige Grundsätze der Massage.- VII. Die Lagerung und Entkleidung des Patienten.- VIII. Die Wirkung der Massage.- 1. Klassische Massage.- 2. Bindegewebsmassage.- 3. Segment- oder Zonenbehandlung.- 4. Nervenpunktmassage.- 5. Ganzmassage.- 6. Grundbegriffe.- 7. Sportmassage.- Praxis der Massage.- I. Die Hauptbegriffe.- 1. Streichungen (Effleurage).- 2. Knetungen (Petrissage).- 3. Rollungen.- 4. Schütteln - Schleudern.- 5. Intermittierende Drückungen.- 6. Handballen und Fingerzirkelung.- 7. Hautreizgriffe.- 8. Vibrationen.- 9. Erschütterungen.- II. Die Massage der einzelnen Körperregionen.- 1. Rückenmassage.- 2. Arm- und Beinmassage.- 3. Thoraxmassage.- 4. Halsmassage.- 5. Kopfmassage.- 6. Kreislaufmassage.- 7. Massage für schlaffe und spastische Lähmungen.- 8. Vorschlag zur Behandlung für Wini-Water und M. Raynuod.- 9. Ausstreichung am hochgelagerten Bein.- 10. Das Trockenbürsten.- 11. Massagemöglichkeiten bei verschiedenen Diagnosegruppen.- 12. Durchschnittliche Dauer der Massagen.- III. Technik der Dehnungs- und Widerstandsübungen für Extremitätengelenke.- 1. Hüftgelenk.- 2. Kniegelenk.- 3. Oberes Sprunggelenk.- 4. Schultergelenk.- 5. Ellenbogengelenk.- 6. Handgelenk.- IV. Allgemeine Regeln zur Gelenks- und Wirbelsäulenbehandlung.- 1. Allgemeines.- 2. Die Kontrakturbehandlung mit Rollenzügen.- 3. Klappsche Kriechübungen.- V. Massage bei wichtigen Krankheitsgruppen.- 1. Klassische und diffuse schlaffe Lähmungen.- 2. Spastische Lähmungen.- 3. Neurologische Systemkrankheiten.- 4. Große Operationsnarben.- 5. Gefäßkrankheiten (Angiopathien).- 6. Herzkrankheiten.- 7. Lungenerkrankungen.- 8. Schwangerschaft und Entbindung.- 9. Magen- und Darmkrankheiten.- 10. Krankheiten des Urogenitaltraktes.- 11. Der Kreuzschmerz der Frau.- 12. Kopfschmerzen (Zephalgien).- 13. Postapoplektische Zustände.- 14. Sudeck-Syndrom.- 15. Übungen mit Gerät.- Grundzüge der Wärme- und Lichtbehandlung. Einführung in die Elektrotherapie und Grundbegriffe der Strahlenheilkunde.- 1. Einführung.- 2. Wärme und Kälte (als Hautreizmittel).- 3. Die verschiedenen Formen der Wärmeanwendung.- 4. Die Lichtbehandlung.- 5. Die Elektrotherapie.- 6. Die Radium- und Röntgenstrahlen.- Grundbegriffe der Badeheilkunde. Grundlagen und Ausführung med. Bäder, sämtlicher Badeanwendungen einschließlich der Kneipp'schen Verfahren.- 1. Die Hydrotherapie (Wasserbehandlungohne Zusatz).- 2. Die Technik der Wärmeanwendung.- 3. Die medizinischen Bäder.- 4. Die Heilbäder (natürliche Heilquellen).- 5. Spezialkombinationen von Bädern und Massagen.- 6. Die Bandscheibenschäden, ihre Auswirkung und Behandlung.- 7. Arthrose und Muskelrheuma.- 8. Nachbehandlung bei Schlaganfällen.- 9. Nachbehandlung bei Bandscheibenoperationen.- 10. Nachbehandlung nach Knöchel- und Unterarmfrakturen.- Medizinische Fußpflege.- 1. Anatomie des Fußes.- 2. Schwielen- und Ballenbehandlung.- 3. Fuß- und Zehenpilze.- 4. Die Nagelerkrankungen.- 5. Kalte Füße.- 6. Fußbrennen.- 7. Zehenverkrüppelungen.- 8. Angeborene Fußdeformitäten.- Berufslehre.- I. Staatsbürgerkunde.- II. Gesetzeskunde.- III. Gesundheitsdienst.- IV. Standespflichten.- 1. Sorgfaltspflicht.- 2. Behandlungspflicht.- 3. Umgang mit kranken und gesunden Patienten.- V. Gesetzliche Vorschriften für Masseure und medizinische Bademeister.- VI. Die Sozialversicherung.- VII. Die Patientenkartei.- VIII. Berufsethik.- Verbandslehre und "Erste Hilfe".- 1. Allgemeines.- 2. Untere Extremität.- 3. Obere Extremität.- 4. Notverbände.- 5. Versorgungen bei "Erster Hilfe".- Anhang 1. Ratschläge zur Nachbehandlung.- 1. Sehnen- und Muskelverpflanzung an der Hand.- 2. Sehnennähte und -Verpflanzungen (Handchirurgie).- 3. Muskel- und Sehnen-Verpflanzungen am Kniegelenk.- 4. Sehnen- Muskel-Verpflanzungen am Fuß.- 5. Nervennähte an Arm und Bein.- 6. Rupturen der großen Sehnen.- 7. Arthrolyse am Ellenbogen und Kniegelenk.- 8. Arthroplastik.- 9. Schultergelenksoperationen.- 10. Unfälle und Knochenoperationen der unteren Extremität.- 11. Trapeziuslähmung.- Anhang 2. Ratschläge zur Behandlung von Krankheitsgruppen mit vegetativer Überlagerung und muskulären Kettenreaktion.- 1. Zervikale Symptomengruppe.- 2. Lumbosakrale Symptomengruppe.- 3. Symptomenkomplex bei Amputationsstümpfen.- 4. Symptomenkomplex bei trophischen Störungen.- 5. Symptomenkomplex bei kombinierten Gelenkschäden.

Produktinformationen

Titel: Lehrbuch für Masseure und medizinische Bademeister
Untertitel: Bearb. v. U. Gantner
Autor: G. Glogowski
Überarbeitet von: U. Gantner
EAN: 9783540106005
ISBN: 978-3-540-10600-5
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer
Genre: Zahnheilkunde
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 619g
Größe: H244mm x B170mm x T19mm
Jahr: 1981
Auflage: 2., überarbeitete Aufl

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen