2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Nur noch heute profitieren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wachstumstheorie

  • Kartonierter Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bei diesem Buch handelt es sich tatsachlich um "Lecture Notes". Das Manuskript ist aus Vorlesungen Uber Wachstumstheorie... Weiterlesen
30%
77.00 CHF 53.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Bei diesem Buch handelt es sich tatsachlich um "Lecture Notes". Das Manuskript ist aus Vorlesungen Uber Wachstumstheorie entstanden, die ich im Wintersemester 1966/67 und im Wintersemester 1969/70 an der Universitat Bonn gehalten habe, das erste Mal fUr Student en hoherer Semester, das zweite Mal im Rahmen des Grundstudiums. FUr jede Vor lesungsstunde wurden handschriftliche Notizen mit den Grundthesen und allen mathematischen Ableitungen (also "Original-Lecture Notes") ver vielfaltigt an die Student en ausgegeben. Auf Grund dieser Notizen haben Herr Gabisch und ich unter Mitarbeit von Herrn Burgermeister dann das vorliegende Buch ausgearbeitet. Die Vorlesungen sind nicht ganz genau in der hier veroffentlichten Form gehalten worden. Die Vorlesung fUr hohere Semester ist Uber die hier vorgelegte Fassung hinausgegangen, wahrend die Vorlesung fUr das Grundstudium in einigen Teilen dahinter zurUckgeblieben ist. Das von Neumann-Wachstumsmodell konnte in der Vorlesung aus Zeitmangel nur ge streift werden, das Turnpike-Theorem wurde Uberhaupt nicht gebracht. Diese Abschnitte sind von Herrn Gabisch bzw. Herrn Burgermeister be arbeitet und eingefUgt worden. Ahnliches gilt fUr das Uzawa-Zwei Sektoren-Wachstumsmodell, das in der Vorlesung aus Zeitgrtinden eben falls nur gestreift werden konnte. DafUr sind die Verbindungen zur Konjunkturtheorie, also die Uberlagerungen von Schwingungen Uber ei nen Wachstumstrend, und zahlreiche weitergehende Einzelheite, Bei spiele und Erlauterungen hier fortgelassen, die in der Vorlesung be handelt wurden.

Klappentext

Bei diesem Buch handelt es sich tatsachlich um "Lecture Notes". Das Manuskript ist aus Vorlesungen Uber Wachstumstheorie entstanden, die ich im Wintersemester 1966/67 und im Wintersemester 1969/70 an der Universitat Bonn gehalten habe, das erste Mal fUr Student en hoherer Semester, das zweite Mal im Rahmen des Grundstudiums. FUr jede Vor­ lesungsstunde wurden handschriftliche Notizen mit den Grundthesen und allen mathematischen Ableitungen (also "Original-Lecture Notes") ver­ vielfaltigt an die Student en ausgegeben. Auf Grund dieser Notizen haben Herr Gabisch und ich unter Mitarbeit von Herrn Burgermeister dann das vorliegende Buch ausgearbeitet. Die Vorlesungen sind nicht ganz genau in der hier veroffentlichten Form gehalten worden. Die Vorlesung fUr hohere Semester ist Uber die hier vorgelegte Fassung hinausgegangen, wahrend die Vorlesung fUr das Grundstudium in einigen Teilen dahinter zurUckgeblieben ist. Das von Neumann-Wachstumsmodell konnte in der Vorlesung aus Zeitmangel nur ge­ streift werden, das Turnpike-Theorem wurde Uberhaupt nicht gebracht. Diese Abschnitte sind von Herrn Gabisch bzw. Herrn Burgermeister be­ arbeitet und eingefUgt worden. Ahnliches gilt fUr das Uzawa-Zwei­ Sektoren-Wachstumsmodell, das in der Vorlesung aus Zeitgrtinden eben­ falls nur gestreift werden konnte. DafUr sind die Verbindungen zur Konjunkturtheorie, also die Uberlagerungen von Schwingungen Uber ei­ nen Wachstumstrend, und zahlreiche weitergehende Einzelheite, Bei­ spiele und Erlauterungen hier fortgelassen, die in der Vorlesung be­ handelt wurden.



Inhalt

I Problemstellung und Wirtschaftsentwicklung in der Vergangenheit.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Das Wachstum der Bevölkerung als Index für die Wirtschaftsentwicklung.- 1.3 Die Entwicklung des Sozialprodukts.- II Dogmengeschichtlicher Rückblick auf Wachstumstheorien.- 2.1 Adam Smith (1723-1790).- 2.2 David Ricardo (1772-1823).- 2.3 Karl Marx (1818-1883).- 2.3.1 Zusammenbruehsthese.- 2.3.2 Mittelfristige Wachstumstheorie.- III Wachstumstheorie als Dynamisierung des Keynesschen Systems.- 3.1 Domars Theorie.- 3.2 Harrods Theorie.- 3.3 Die Harrod-Domar-Theorie. Allgemeine Ableitung. Verschiedene Interpretationen.- IV Die Anfänge der Neoklassischen Wachstumstheorie: Solows Artikel von 1956.- V Die Neoklassische Wachstumstheorie in Ihrem Grundansatz.- 5.1 Problemstellung.- 5.2 Allgemeiner Ansatz.- 5.2.1 Definitionen.- 5.2.2 Voraussetzungen.- 5.3 Grundgleichungen.- 5.4 Gleichgewichtswachstum und Harrod-neutraler technischer Fortschritt.- 5.5 Der optimale Gleichgewichts-Wachstumspfad.- 5.6 Die Stabilität des Gleichgewichts-Wachstumspfades.- 5.7 Das neoklassische Wachstumsmodell mit einer Cobb-Douglas-Produktionsfunktion.- 5.7.1 Gleichgewichtswachstum.- 5.7.2 Optimales Gleichgewichtswachstum.- 5.7.3 Die Stabilität des Gleichgewichtspfades.- VI Kapitalgebundener Technischer Fortschritt, Jahrgangsmodelle, Substitution Ex-Ante, Fixe Proportionen Ex-post.- 6.1 Kapitalgebundener technischer Fortschritt, Cobb-Douglas-Jahrgangs-Produktionsfunktion.- 6.1.1 Voraussetzungen.- 6.1.2 Beschäftigung und Lohnsatz.- 6.1.3 Gleichgewichtswachstum.- 6.2 Kapitalgebundener technischer Fortschritt, fixe Proportionen ex-ante und ex-post.- 6.2.1 Voraussetzungen und Definitionen.- 6.2.2 Ergebnisse.- 6.3 Kapitalgebundener technischer Fortschritt, variable Proportionen ex-ante, fixe Proportionen ex-post.- 6.3.1 Voraussetzungen.- 6.3.2 Ergebnisse.- VII Endogener Technischer Fortschritt, Endogenes Bevölkerungswachstum, Mehrsektorenmodelle.- 7.1 Einsektorenmodell, endogener technischer Fortschritt und endogenes Bevölkerungswachstum.- 7.1.1 Voraussetzungen.- 7.1.2 Ergebnisse.- 7.2 Ein Zwei-Sektoren-Modell mit Cobb-Douglas-Produktionsfunktionen.- 7.2.1 Voraussetzungen.- 7.2.2 Ergebnisse.- 7.3 Ein Zwei-Sektoren-Modell mit unspezifizierter neoklassischer Produktionsfunktion.- 7.3.1 Voraussetzungen.- 7.3.2 Die Stabilität des Modells.- VIII Lineare Wachstumsmodelle.- 8.1 Gleichgewichtswachstum in einer Vielsektoren-Wirtschaft.- 8.2 Das von Neumann-Wachstumsmodell.- 8.2.1 Voraussetzungen und Annahmen.- 8.2.2 Gleichgewichts-Wachstum.- 8.2.3 Spieltheoretische Interpretation des von Neumannschen Wachstumsmodells.- 8.3 von Neumann-Pfad und Radners Turnpike-Theorem.- IX Optimales Wirtschaftswachstum: Ramsey-Modelle.- 9.1 Das Ramsey-Modell.- 9.2 Eine Erweiterung des Ramseyschen Modells.- 9.3 Sehlußbemerkungen. Ausblick auf andere Modelle vom Ramsey-Typ.- X Schlußbetrachtungen: Phantasie und Wirklichkeit in der Wachstumstheorie.- 10.1 Modell und Wirklichkeit. Warum der Widerstand gerade gegen die neoklassische Wachstumstheorie?.- 10.2 Joan Robinsons Argumente gegen die neoklassische Produktionsfunktion.- 10.3 Ableitungen der neoklassischen Produktionsfunktion.

Produktinformationen

Titel: Wachstumstheorie
Autor:
EAN: 9783540057253
ISBN: 978-3-540-05725-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 450g
Größe: H254mm x B178mm x T12mm
Jahr: 1972

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel