Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fußballtrainer (Griechenland)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Otto Rehhagel, Oleh Protassow, DuSan Bajevic, Georgios Donis, Panagiotis Ikonomopoulos, A... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Otto Rehhagel, Oleh Protassow, DuSan Bajevic, Georgios Donis, Panagiotis Ikonomopoulos, Alketas Panagoulias, Nikolaos Anastopoulos, Ioannis Kirastas, Nikolaos Nioplias, Apostolos Nikolaidis, Efstratios Apostolakis, Maik Galakos, Spyros Livathinos, Petros Ravoussis, Georgios Kostikos, Konstantinos Kouis. Auszug: Otto Rehhagel (* 9. August 1938 in Essen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und -trainer. Als Spieler machte sich Rehhagel in seiner Heimatstadt bei den Vereinen TuS Helene 28 und Rot-Weiss Essen einen Namen als kompromissloser Verteidiger, wechselte zum Start der Fußball-Bundesliga 1963 zu Hertha BSC und absolvierte bis 1972 für die Hertha und den 1. FC Kaiserslautern insgesamt 201 Bundesligaspiele und erzielte 23 Tore. In den 1980er und 1990er Jahren zählte Otto Rehhagel zu den erfolgreichsten deutschen Vereinstrainern. Während seines 14 Jahre dauernden Engagements bei Werder Bremen (1981-1995) wurde er zwei Mal deutscher Meister (1988, 1993) und vier Mal Vizemeister (1983, 1985, 1986, 1995), gewann 1991 und 1994 den DFB-Pokal sowie im Jahr 1992 den Europapokal der Pokalsieger. Nach einem ebenso wenig erfolg- wie ruhmreichen Gastspiel beim FC Bayern München in der Saison 1995/96 wechselte er zum Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern, stieg mit der Mannschaft in die Bundesliga auf und gewann mit dem Aufsteiger 1998 sensationell die Meisterschaft. Mit insgesamt 820 Spielen in den Jahren 1974 bis 2000 führt Rehhagel bis heute mit großem Abstand die Rangliste der Bundesliga-Trainereinsätze an. Anschließend übernahm er im Sommer 2001 mit der griechischen Nationalmannschaft erstmals eine Länderauswahl. Nachdem schon das Erreichen der EM-Endrunde 2004 als Erfolg gewertet wurde, gelang Rehhagel mit dem Titelgewinn eine der größten Überraschungen der europäischen Fußballgeschichte. Zuletzt nahm er mit den "Blauen Stieren" an der Weltmeisterschaft 2010 teil, anschließend legte er nach 106 Spielen als Nationaltrainer sein Amt nieder. Rehhagel suchte in seiner Tätigkeit als Trainer die Nähe zu seinen Spielern, wobei er auch besonderen Wert auf deren menschlichen Reife legte, und stellte sich in schwierigen Zeiten stets vor seine Mannschaft. Zu den Medien hatte er ein ambivalentes Verhältnis. Kritikern seiner Arbeit unterstellte er oft mangelndes Fachwissen und wurde ni

Produktinformationen

Titel: Fußballtrainer (Griechenland)
Untertitel: Otto Rehhagel, Oleh Protassow, DuSan Bajevic, Georgios Donis, Panagiotis Ikonomopoulos, Alketas Panagoulias, Nikolaos Anastopoulos, Ioannis Kirastas, Nikolaos Nioplias, Apostolos Nikolaidis, Efstratios Apostolakis, Maik Galakos
Editor:
EAN: 9781158995233
ISBN: 978-1-158-99523-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 86g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel