Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fußballspieler (Rumänien)

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Liste der rumänischen Fußballnationalspieler, Alfred Eisenbeisser, tefan Ková... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Liste der rumänischen Fußballnationalspieler, Alfred Eisenbeisser, tefan Kovács, Marius umudica, Cosmin Olaroiu, Andrei Mutulescu, Eugen Neagoe, Coloman Braun-Bogdan, Ion Oblemenco, Angelo Niculescu, Marian Savu, Daniel Ciuca, Bujorel Mocanu, Elek Schwartz, Adrian Falub, Iosif Bükössy, Sorin Frunza, Catalin Racanel, Ovidiu Burca, Valeriu Bordeanu, Marius Onofra , Adrian Anca, Florin Lovin, Paul Cazan, Octavian Grigore, Claudiu Keserü, Victora Iacob, Adrian Scarlatache, Romeo Stancu, Hristu Chiacu, Cristian Ianu, Gabriel Cânu, Lucian Burdujan, Lucian Goian, Sergiu Homei, Alexandru Curtean, Daniel Constantin Florea, Ioan Hora, Levente Csik, Alin Minteuan, Marcel Baban, Alexandru Ioni a, Cristian Bud, tefan Mardare, Andrei Prepeli a, Alin Li u, Srdjan Luchin, Casian Miclau , Octavian Abrudan, Dorin Goga, Emil Dica, Lucian Radu a, Lauren iu Rus, Mircea Axente, Eric Bicfalvi, Razvan Ochiro ii, Nicolae Stanciu, Dinu Todoran, Emil Jula, Cornel Predescu, Andrei Ionescu, Raul Rusescu, János Székely, Cosmin Matei, Epaminonda Nicu, Denis Alibec, Ionu Cazan, Mihai Adam, Marius Croitoru, Sergiu Bu . Auszug: Die Liste der rumänischen Fußballnationalspieler gibt einen Überblick über alle rumänischen Fußballspieler, die seit dem ersten offiziellen Länderspiel am 8. Juni 1922 mindestens zehn Spiele für die rumänische Fußballnationalmannschaft bestritten haben (Stand: 11. Juni 2011). Jeder Spieler wird unter dem Namen geführt, unter dem er für die rumänische Nationalmannschaft gespielt hat. Für jeden Spieler werden die Anzahl der Spiele, die Tore, das Jahr des ersten und des bisher letzten Länderspiels sowie die Vereine, bei denen er jeweils unter Vertrag stand, aufgeführt. Alfred Eisenbeisser (in Rumänien oft auch Alfred Fieraru oder Fredi Fieraru; * 7. April 1908 in Czernowitz, Österreich-Ungarn (heute Ukraine); + 1. Juli 1991 in Berlin, Deutschland) war ein rumänischer Fußballspieler und Eiskunstläufer. Mit der rumänischen Fußballnationalmannschaft nahm er an der Weltmeisterschaft 1930 teil. Als Eiskunstläufer war er zusammen mit seiner Partnerin Irina Timcic Teilnehmer der Eiskunstlauf-Europameisterschaft 1934 in Seefeld in Tirol, sowie des Eiskunstlaufwettbewerbs der Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen. Zusammen mit Ileana Moldovan nahm er bei seiner zweiten Eiskunstlauf-Europameisterschaft im Jahre 1939 in Davos teil. Der in der heutigen Ukraine geborene Eisenbeisser begann seine aktive Karriere als Fußballspieler erst im Jugendalter, als er im Jahre 1923 vom heute nicht mehr existierenden Verein Jahn Czernowitz (rumän. Jahn Cernau i) in deren Nachwuchsabteilung aufgenommen wurde. Nachdem er dort bis 1928 vorwiegend im Nachwuchs zum Einsatz kam, wurde er ab der Saison 1928/29 als fixer Bestandteil der Herrenmannschaft, die ihren Spielbetrieb zu diesem Zeitpunkt in der regionalen Meisterschaft von Czernowitz hatte, aufgenommen. Nachdem die Mannschaft in der Endtabelle nach der Spielzeit 1927/28 noch auf dem 6. Platz in der I. Klasse der Czernowitzer Meisterschaft rangierte, kam das Team in der Folgespielzeit bereits auf den 5. Tabellenplatz.

Produktinformationen

Titel: Fußballspieler (Rumänien)
Untertitel: Liste der rumänischen Fußballnationalspieler, Alfred Eisenbeisser, tefan Kovács, Marius umudica, Cosmin Olaroiu, Andrei Mutulescu, Eugen Neagoe, Coloman Braun-Bogdan, Ion Oblemenco, Angelo Niculescu, Marian Savu, Daniel Ciuca
Editor:
EAN: 9781158993451
ISBN: 978-1-158-99345-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Lebensdeutung
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 812g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel