Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Funktionäre des Deutschen Metallarbeiterverbandes im NS-Staat

  • Kartonierter Einband
  • 615 Seiten
Stefan Heinz, geb. 1979; Politikwissenschaftler, Lehrbeauftragter und Mitarbeiter der Arbeitsstelle "Nationale und Internationale ... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext
Stefan Heinz, geb. 1979; Politikwissenschaftler, Lehrbeauftragter und Mitarbeiter der Arbeitsstelle "Nationale und Internationale Gewerkschaftspolitik" am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin; forscht derzeit über den Widerstand und die Verfolgung von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern im NS-Staat.

Klappentext

Gewerkschaftlicher Widerstand gegen das NS-Regime wird bis heute in Forschung und Öffentlichkeit, aber auch in den Gewerkschaften selbst erheblich unterschätzt. Die vorliegende Studie, die 82 Mitglieder einer Widerstandsgruppe ehemaliger Funktionäre des Deutschen Metallarbeiterverbandes (DMV) porträtiert, belegt: Zahlreiche Gewerkschafter, die noch im Frühjahr 1933 die Anpassungspolitik der Gewerkschaftsführung unterstützt hatten, engagierten sich nur wenige Monate später gegen das NS-Regime und bauten eines der größten Widerstandsnetze reichsweit auf. In einzelnen Verbandsbezirken beteiligten sich 30 bis 50 Prozent der ehemaligen Funktionäre an illegalen Aktivitäten. Kontakte zur Illegalen Reichsleitung der Gewerkschaften, zum Exilvorstand der SPD und zu internationalen Gewerkschaftsorganisationen unterstreichen die Bedeutung dieser Widerstandsgruppe.

Produktinformationen

Titel: Funktionäre des Deutschen Metallarbeiterverbandes im NS-Staat
Untertitel: Widerstand und Verfolgung
Editor:
EAN: 9783863310592
ISBN: 978-3-86331-059-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Metropol Verlag
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 615
Gewicht: 1161g
Größe: H240mm x B175mm x T43mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel