Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Funktionär Des Kulturbundes Der Ddr

  • Kartonierter Einband
  • 60 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Nicht dargestellt. Kapitel: Robert Havemann, Otto Nagel, Arnold Zweig, Hermann Kant, Manfred von ... Weiterlesen
20%
26.50 CHF 21.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 168. Nicht dargestellt. Kapitel: Robert Havemann, Otto Nagel, Arnold Zweig, Hermann Kant, Manfred von Ardenne, Alexander Abusch, Victor Klemperer, Johannes R. Becher, Eberhard Rebling, Jürgen Kuczynski, Günter Wirth, Karl Kleinschmidt, Aurel von Jüchen, Johannes Stroux, Josef Schleifstein, Wilhelm Schmied, Kurt Barthel, Werner Scheler, Alfred Meusel, Klaus Gysi, Gregor Schirmer, Hans Pischner, Gertrud Sasse, Erich Correns, Karl-Heinz Schulmeister, Hans-Joachim Hoffmann, Ernst-Joachim Gießmann, Theodor Brugsch, Erich Wendt, Gerhard Holtz-Baumert, Ludwig Elm, Günther Drefahl, Götz Bickelhaupt, Lothar Kolditz, Hans Koch, Walter Funkat, Karl Laux, Gerhard Klein, Kurt Säuberlich, Karl Kayser, Karin Hopfmann. Auszug: Robert Havemann (* 11. März 1910 in München; + 9. April 1982 in Grünheide bei Berlin) war ein deutscher Chemiker, Kommunist, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus (Rote Kapelle und Widerstandsgruppe Europäische Union) und Regimekritiker in der DDR. Havemann war der Sohn der Kunstmalerin Elisabeth Havemann (geb. von Schönfeldt) und des Lehrers, Redakteurs und Schriftstellers Hans Havemann (1887-1985), der unter anderem das dadaistische Stück Weltgericht: Die Tragödie der Urlaute AEIOU unter dem Pseudonym Jan van Mehan veröffentlichte. 1929 begannt er ein Studium der Chemie in München, wechselte 1931 nach Berlin und schloss dort 1933 sein Studium ab. 1935 promoviert er an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin. Robert Havemann heiratete 1934 Antje Hasenclever. Ab 1946 war er Mitglied der SED. 1947 wurde die Ehe mit Antje Hasenclever geschieden. Zwei Jahre später heiratete Havemann Karin von Trotha. Diese Ehe wurde 1966 geschieden; ihr entstammen die Kinder Frank Havemann (* 1949), Florian Havemann (* 1952) und Sibylle Havemann (* 1955, sie hat einen gemeinsamen Sohn mit Wolf Biermann). Am 26. April 1974 heiratete Robert Havemann Annedore (Katja) Grafe. 1933 begann er bei dem Kolloidforscher Herbert Freundlich eine Dissertation über "Ideale und reale Eiweißlösungen". Wegen der Machtübernahme der Nationalsozialisten trat er der Widerstandsgruppe "Neu Beginnen" bei. Freundlich emigrierte Ende 1933 und Havemann wurde von den Nationalsozialisten aus dem Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie entfernt. Dank eines DFG-Stipendiums konnte er 1935 mit einer physikalisch-chemischen Dissertation in Berlin promovieren. Danach arbeitete er sechs Jahre von 1937 bis 1943 an einer wissenschaftlichen Arbeit zu einem Giftgas-Projekt des Heereswaffenamtes. Robert Havemann initiierte mit Beginn des Zweiten Weltkriegs die Widerstandsgruppe "Europäische Union". Über seinen Neffen Wolfgang Havemann stand er auch in regelmäßigem Kontakt mit Arvid H

Produktinformationen

Titel: Funktionär Des Kulturbundes Der Ddr
Untertitel: Robert Havemann, Otto Nagel, Arnold Zweig, Hermann Kant, Manfred von Ardenne, Alexander Abusch, Heinrich Gemkow, Victor Klemperer, Johannes R. Becher, Jürgen Kuczynski, Eberhard Rebling, Günter Wirth, Bernhard Kellermann
Editor:
EAN: 9781158998579
ISBN: 978-1-158-99857-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 60
Gewicht: 254g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen