Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fürstbischof

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Johann VIII. Hugo von Orsbeck, Petar I. Petrovic-NjegoS, Franz Christoph von Hutten zum S... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 36 Seiten  Weitere Informationen
20%
21.50 CHF 17.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Johann VIII. Hugo von Orsbeck, Petar I. Petrovic-NjegoS, Franz Christoph von Hutten zum Stolzenberg, Weigand von Redwitz, Johann IV. von Hoya, Matthäus an der Gassen, Lamprecht von Brunn, Johann Gottfried von Guttenberg, Philipp von Henneberg, Heinrich von Sachsen-Lauenburg, Anselm Franz von Ingelheim, Joseph Adam von Arco, Lucas Watzenrode, Friedrich I. von Hohenlohe, Friedrich III. von Aufseß, Petar II. Petrovic-NjegoS, Philipp Franz Wilderich Nepomuk von Walderdorf, Veit II. von Würtzburg, Marquard von Hattstein, Georg III. Schenk von Limpurg, Georg IV. Fuchs von Rügheim, Philipp Valentin Voit von Rieneck, Georg I. von Schaumberg, Konrad Wilhelm von Wernau, Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt, Veit I. Truchseß von Pommersfelden, Nikolaus von Tüngen, Leopold II. von Egloffstein, Arsenije Plamenac, Johann Hartmann von Rosenbach, Albrecht von Wertheim, Egno von Eppan, Georg II. Marschall von Ebnet, Michael Stephan Radziejowski, Johann II., Heinrich II. von Sternberg, Friedrich II. von Truhendingen. Auszug: Johann Hugo von Orsbeck (* 13. oder 30. Januar 1634 auf Burg Vernich heute zu Weilerswist gehörig; + 6. Januar 1711 auf Schloss Philippsburg in Ehrenbreitstein) war von 1675 bis 1711 Bischof von Speyer und als Johann VIII. von 1676 bis 1711 Erzbischof und Kurfürst von Trier. Johann Hugo war das dritte von neun Kindern des Jülicher Kammerherren Wilhelm von Orsbeck, Herr von Vernich (+ 1648) und der Katharina von der Leyen (+ 1673), Tochter des kurtrierischen Landhofmeisters Damian von der Leyen (1583-1639) und der Anna Katharina Waldbott von Bassenheim (1587-1666). Katharina von der Leyen war die Schwester des Trierer Bischofs Karl Kaspar von der Leyen (1618-1676) und des Oberhirten von Mainz Damian Hartard von der Leyen (1624-1678) Zusammen mit seinem Bruder Damian Emmerich (1632-1682) besuchte Johann Hugo ab 1642 das Gymnasium zu Köln, 1648 wechselte er an das Mainzer Jesuitengymnasium. Mit dem Empfang der Tonsur nahm man ihn 1650 in den Klerikerstand auf. Im Jahre 1652 begannen die Brüder Orsbeck ein Studium am berühmten Collegium Germanicum in Rom. Johann Hugo von Orsbeck beendete 1655 seine theologischen Studien und begab sich auf eine zweimonatige Italienreise. Zwischenzeitlich fand er Aufnahme in die Domkapitel von Trier (1651) und Speyer (1653). 1655 erhielt er eine Pfarrpfründe in Oberdrees (heute ein Ortsteil von Rheinbach), 1656 eine zweite in Kettig unweit von Koblenz. In den Jahren 1655 bis 1657 schloss der junge Kleriker seine Studien an der Universität Paris und in Pont-à-Mousson ab. 1658 empfing Johann Hugo von Orsbeck die niederen Weihen und trat Domkapitularstellen zu Speyer und Trier an. 1660 wählte man ihn zum Speyerer Domdekan, am 2. Januar 1672 in Trier zum Koadjutor und Nachfolger seines Onkels Karl Kaspar von der Leyen. Am 24. März 1674 erhielt Orsbeck in der Hofkapelle von Schloss Philippsburg (Ehrenbreitstein) die Priesterweihe. Johann Hugo von Orsbeck wurde am 16. Juli 1675 zum Bischof von Speyer gewählt. Kaum hatte er dieses Amt inne, star

Produktinformationen

Titel: Fürstbischof
Untertitel: Johann VIII. Hugo von Orsbeck, Petar I. Petrovic-NjegoS, Franz Christoph von Hutten zum Stolzenberg, Weigand von Redwitz, Johann IV. von Hoya, Matthäus an der Gassen, Lamprecht von Brunn, Johann Gottfried von Guttenberg
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781158991112
ISBN: 978-1-158-99111-2
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen