Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Für Bruno Epple

  • Fester Einband
  • 192 Seiten
Mit ihren Beiträgen "Für Bruno Epple" gratulieren recht herzlich: Felicitas Andresen, Manfred Bosch, Oswald Burger, Suza... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mit ihren Beiträgen "Für Bruno Epple" gratulieren recht herzlich: Felicitas Andresen, Manfred Bosch, Oswald Burger, Suzanne Dingler, Hermann Kinder, Bernd Konrad, Siegmund Kopitzki, Pirmin Meier, Helmut Schlichtherle, Wolfgang Schuller, Thomas Vogel und Rüdiger Zuck. Ad multos annos ...

Was schenken Freundinnen, Freunde und Weggefährten einem renommierten Künstler zum großen 85. Geburtstag? Alle landläufigen Ehrungen und Würdigungen sind ihm zuteil geworden, seine Schaffenskraft ist ungebrochen, er wirkt und bewirkt wie immer ... Nur eine Festschrift hat er noch nicht! Also tun sich einige von ihnen zusammen und schreiben über den Mann, seine Dichtung, seine Malerei, seine Töpferkunst: Kluges und Unterhaltsames. Sie entdecken schreibend Bruno Epple quasi neu, erforschen seine Beweggründe und Wurzeln, studieren seine Techniken und prüfen seine Wirkung auf sein großes Publikum. So werden Fragen gestellt, die noch nie gestellt wurden: Wie hält er es mit der Musik? Wie wirkt ein Epple-Bild? Was hat es mit Epples Schwarzer Kunst auf sich? Warum kommt der alemannischste aller Poeten aus Oberschwaben - und vieles mehr. Die Annäherung an Bruno Epple ist gewollt - die der Freunde und die der Leserinnen und Leser. Mit ihren Beiträgen "Für Bruno Epple" gratulieren recht herzlich: Felicitas Andresen, Manfred Bosch, Oswald Burger, Suzanne Dingler, Hermann Kinder, Bernd Konrad, Siegmund Kopitzki, Pirmin Meier, Helmut Schlichtherle, Wolfgang Schuller, Thomas Vogel und Rüdiger Zuck. Ad multos annos ...

Autorentext
Michael Koch, in Düsseldorf geboren, lebt in Hamburg, studierte Altertums- und Theaterwissenschaften in Tübingen, Wien und Madrid, Dr. phil., zahlreiche Publikationen, darunter eine »Geschichte des Stadttheaters Konstanz«. Schauspieler, Regisseur. Inszenierte und spielte in München, Hamburg, Bonn, Düsseldorf und Zürich. Während seiner Lehrtätigkeit an der Universität Konstanz, 1972 bis 1980, schrieb er Kritiken und Feuilletons für den Südkurier. Aus dieser »Frühzeit« stammt seine Freundschaft mit Bruno Epple.

Produktinformationen

Titel: Für Bruno Epple
Untertitel: Eine Freundesgabe
Editor:
EAN: 9783863515195
ISBN: 978-3-86351-519-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klöpfer & Meyer
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 344g
Größe: H211mm x B131mm x T20mm
Veröffentlichung: 30.06.2016
Jahr: 2016
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel