Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fünfzig Jahre Forschungen zur antiken Sklaverei an der Mainzer Akademie 1950-2000

Der vorliegende Band vereinigt 28 deutschsprachige Beiträge von Mitgliedern der internationalen Projektgruppe "Antike Sklaverei" a... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 557 Seiten  Weitere Informationen
20%
101.00 CHF 80.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Der vorliegende Band vereinigt 28 deutschsprachige Beiträge von Mitgliedern der internationalen Projektgruppe "Antike Sklaverei" an der Mainzer Akademie. Er erinnert an die Begründung des Projekts durch den Tübinger Althistoriker Joseph Vogt vor 50 Jahren.
Der Band behandelt im Gegensatz zu den sonstigen Bänden der Reihe kleinere Themen aus dem Bereich der "Forschungen zur antiken Sklaverei". Sie betreffen u.a. das Spannungsfeld Sklaverei und Humanität, das Freilassungswesen, Fragen des Bürgerrechts und der Terminologie sowie die Auseinandersetzung des Christentums mit der Sklaverei.
Beiträge zu antiken und modernen Auffassungen der Sklaverei runden den Band ebenso ab wie Untersuchungen zur Sklaverei in Randgebieten der antiken Welt.
Die Vielschichtigkeit der Abhandlungen zeigt, wie aktuell noch heute - nach einem halben Jahrhundert intensiver Forschung - die Beschäftigung mit dem Phänomen der antiken Sklaverei ist. Der Band enthält ein ausführliches Register.


Autorentext
Heinz Bellen (1927 - 2002) war o. Prof. für Alte Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Bis 2002 leitete er als Vorsitzender der Kommission für Geschichte des Altertums das Projekt "Antike Sklaverei" und war Herausgeber der Reihe "Forschungen zur antiken Sklaverei", zahlreiche Veröffentlichungen.


Klappentext

Der vorliegende Band vereinigt 28 deutschsprachige Beiträge von Mitgliedern der internationalen Projektgruppe "Antike Sklaverei" an der Mainzer Akademie. Er erinnert an die Begründung des Projekts durch den Tübinger Althistoriker Joseph Vogt vor 50 Jahren.

Der Band behandelt im Gegensatz zu den sonstigen Bänden der Reihe kleinere Themen aus dem Bereich der "Forschungen zur antiken Sklaverei". Sie betreffen u.a. das Spannungsfeld Sklaverei und Humanität, das Freilassungswesen, Fragen des Bürgerrechts und der Terminologie sowie die Auseinandersetzung des Christentums mit der Sklaverei. Beiträge zu antiken und modernen Auffassungen der Sklaverei runden den Band ebenso ab wie Untersuchungen zur Sklaverei in Randgebieten der antiken Welt.

Die Vielschichtigkeit der Abhandlungen zeigt, wie aktuell noch heute - nach einem halben Jahrhundert intensiver Forschung - die Beschäftigung mit dem Phänomen der antiken Sklaverei ist. Der Band enthält ein ausführliches Register.



Zusammenfassung
"...ein interessantes Panorama vieler wesentlicher Facetten der antiken Sklaverei..."
Gymnasium

Produktinformationen

Titel: Fünfzig Jahre Forschungen zur antiken Sklaverei an der Mainzer Akademie 1950-2000
Untertitel: Miscellanea zum Jubiläum
Editor: Heinz Bellen Heinz Heinen
EAN: 9783515079686
ISBN: 978-3-515-07968-6
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Steiner Franz Verlag
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 557
Gewicht: 944g
Größe: H238mm x B170mm x T40mm
Jahr: 2002

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden