Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Führerauftrag Monumentalmalerei

  • Kartonierter Einband
  • 285 Seiten
In den letzten Kriegsjahren entstand angesichts der drohenden Zerstörung im Auftrag Hitlers ein einzigartiges und umfangreiches Fa... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In den letzten Kriegsjahren entstand angesichts der drohenden Zerstörung im Auftrag Hitlers ein einzigartiges und umfangreiches Farbdiaarchiv, das dem heutigen Betrachter durch die kürzlich abgeschlossene Digitalisierung ungeahnte Blicke auf die letzten und oftmals einzigen farbigen Aufnahmen mitteleuropäischer Monumentalmalerei.

In den Jahren 1943-1945 ließ Adolf Hitler vom Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda eine Fotokampagne durchführen, die gefährdete historisch und künstlerisch wertvolle Malereien und Raumausstattungen dokumentieren sollte. Unter Beteiligung fast aller prominenten Fotografen Deutschlands entstand ein einzigartiges Farbdiaarchiv zur mitteleuropäischen Wand- und Deckenmalerei. Rund 40.000 erhaltene Diapositive illustrieren Dekorationsprogramme von Bauwerken in Deutschland, Österreich, Ost- und Westpreußen, Böhmen sowie Nordmähren. Sie überliefern in hoher Qualität die letzten, oft die einzigen farbigen Ansichten bedeutender Kunstwerke vor ihrer Zerstörung oder Beschädigung im Zweiten Weltkrieg. In den Jahren 2002-2003 wurden sie digitalisiert und in einer Bilddatenbank zugänglich gemacht. Erstmals wird in dieser Publikation die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte des »Führerauftrags« auf der Grundlage bisher unbekannten Archivmaterials umfassend dargestellt. Fotogeschichtliche Untersuchungen, u.a. zur Entwicklung des Farbfilms im Dienste der Propaganda, ermöglichen grundlegende Erkenntnisse für zukünftige Studien zum Bildmedium der Fotografie im Nationalsozialismus. Auch die vielfältigen Möglichkeiten, die digitalisierte Bilder für die kunsthistorische Forschung und die Denkmalpflege nutzbar zu machen, werden erörtert. Die Herausgeber sind Wissenschaftliche Mitarbeiter des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, München.

Autorentext
Christian Fuhrmeister ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München.

Klappentext

In den Jahren 1943-1945 ließ Adolf Hitler vom Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda eine Fotokampagne durchführen, die gefährdete historisch und künstlerisch wertvolle Malereien und Raumausstattungen dokumentieren sollte. Unter Beteiligung fast aller prominenten Fotografen Deutschlands entstand ein einzigartiges Farbdiaarchiv zur mitteleuropäischen Wand- und Deckenmalerei. In dieser Publikation wird erstmals die Entstehungs- und Überlieferungsgeschichte des »Führerauftrags« auf der Grundlage bisher unbekannten Archivmaterials umfassend dargestellt. Fotogeschichtliche Untersuchungen, u.a. zur Entwicklung des Farbfilms im Dienste der Propaganda, ermöglichen grundlegende Erkenntnisse für zukünftige Studien zum Bildmedium der Fotografie im Nationalsozialismus. Auch die vielfältigen Möglichkeiten, die digitalisierten Bilder für die kunsthistorische Forschung und die Denkmalpflege nutzbar zu machen, werden erörtert.

Produktinformationen

Titel: Führerauftrag Monumentalmalerei
Untertitel: Eine Fotokampagne 1943-1945
Editor:
EAN: 9783412024062
ISBN: 978-3-412-02406-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Böhlau, Köln
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 285
Gewicht: 753g
Größe: H241mm x B173mm x T17mm
Veröffentlichung: 01.10.2006
Jahr: 2006

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen