Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Früheste deutsche Lieddichtung

  • Kartonierter Einband
  • 271 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
quot;Ich zôch mir einen valken" und "Slâfest dû", friedel ziere" - zwei der bekanntesten Beispiele, die das er... Weiterlesen
20%
10.90 CHF 8.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

quot;Ich zôch mir einen valken" und "Slâfest dû", friedel ziere" - zwei der bekanntesten Beispiele, die das erste Kapitel deutscher Lyrikgeschichte Mitte des 12. Jahrhunderts eröffneten. Diese und viele andere Werke der Minne- und Spruchdichtung umfasst die vorliegende Neuedition. Alle Texte werden mittelhochdeutsch und in neuhochdeutscher Übersetzung präsentiert und ausführlich kommentiert.

Autorentext
Horst Brunner, geb. 1940, war von 1981-2006 Inhaber des Lehrstuhls für deutsche Philologie (Ältere Abteilung) der Universität Würzburg. Zahlreiche Buchpublikationen zur deutschen Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit.

Klappentext
"Ich zôch mir einen valken" und "Slâfest dû, friedel ziere" - zwei der bekanntesten Beispiele, die das erste Kapitel deutscher Lyrikgeschichte Mitte des 12. Jahrhunderts eröffneten. Diese und viele andere Werke der Minne- und Spruchdichtung umfasst die vorliegende Neuedition. Alle Texte werden mittelhochdeutsch und in neuhochdeutscher Übersetzung präsentiert und ausführlich kommentiert.

Produktinformationen

Titel: Früheste deutsche Lieddichtung
Untertitel: Mittelhochdt. /Neuhochdt
Editor:
EAN: 9783150183885
ISBN: 978-3-15-018388-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reclam
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 271
Gewicht: 117g
Größe: H147mm x B95mm x T18mm
Jahr: 2005
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen