Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

See-Stücke
Fritz Rudolf Fries

Der Autor selbst ist der Ich-Erzähler; er reist mit Frau und Kindern, immer wieder, in nördliche Richtung - der Titel des Buches w... Weiterlesen
Leinen-Einband (Ln), 127 Seiten  Weitere Informationen
20%
20.90 CHF 16.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Der Autor selbst ist der Ich-Erzähler; er reist mit Frau und Kindern, immer wieder, in nördliche Richtung - der Titel des Buches weiß warum, und der Anfang des Buches schlägt einen Ton an: Die spanische Literatur, die ohne das Meer - von dem Alberti einmal schrieb "manchmal sitzt es, man weiß nicht, auf welchem Stuhl" - nicht auskommen kann, durchzieht in Form von Motti, literarischen Reminiszenzen, als Reiselektüre die Eindrücke desjenigen, der unterwegs ist. Marini, eine Figur aus einer Erzählung des Argentiniers Cortázar, entdeckt eines Tages eine Insel im Meer, die er zwar als Zeichen einer Meereslandschaft längst kannte, doch plötzlich, als Signal für sich und sein Leben, begreift. Er bricht aus, springt ab ... Stralsund, Rostock, Rügen, Güstrow, Wismar, Hiddensee - Orte, die in flüchtiger Sommerlichkeit, in Nebel und Nässe, mit den Schuhsohlen ausgemessen werden, sind Stationen der äußeren Reise. Sie bringt alles mit sich, was eine Reise zu bieten versteht, die Suche nach einem Bett für die Nacht und nach spätgotischen Giebeln; das Unkommode ebenso wie das überraschend Angenehme, das Lehrreiche und Inspirative, Begegnungen mit Fremden und Freunden und Engeln, das Aufspüren von Geschichte, uralter Vergangenheiten, und die Zeichen der Gegenwart. Der lärmende, labyrinthische Überseehafen ist ebenso symphonisch angelegt wie die Stille, die nichts zuläßt, als kleine Geräusche, Licht und Gerüche. "Man bricht so ein Wort auf, und es riecht nach Teer und Sand und Salz."

Autorentext
Fritz Rudolf Fries wurde 1936 in Bilbao (Spanien) als Sohn eines deutschen Kaufmanns geboren. 1942 siedelte die Familie nach Leipzig über. Er studierte Anglistik und Romanistik in Leipzig und arbeitete im Anschluß als Übersetzer und Dolmetscher. Von 1960-1966 arbeitete er als Assistent an der Akademie der Wissenschaften in Berlin, DDR. 1972 wurde er Mitglied des Pen-Zentrums der DDR und kurz darauf in dessen Präsidium gewählt. Nach der Wiedervereinigung wurde er Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt sowie der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg. Fritz Rudolf Fries verstarb im Dezember 2014.

Klappentext

"Der Autor selbst ist der Ich-Erzõhler; er reist mit Frau und Kindern, immer wieder, in n÷rdliche Richtung - der Titel des Buches wei¯ warum, und der Anfang des Buches schlõgt einen Ton an: Die spanische Literatur, die ohne das Meer - von dem Alberti einmal schrieb +manchmal sitzt es, man wei¯ nicht, auf welchem Stuhl1/2 - nicht auskommen kann, durchzieht in Form von Motti, literarischen Reminiszenzen, als Reiselekt³re die Eindr³cke desjenigen, der unterwegs ist. Marini, eine Figur aus einer Erzõhlung des Argentiniers Cortßzar, entdeckt eines Tages eine Insel im Meer, die er zwar als Zeichen einer Meereslandschaft lõngst kannte, doch pl÷tzlich, als Signal f³r sich und sein Leben, begreift. Er bricht aus, springt ab ... Stralsund, Rostock, R³gen, G³strow, Wismar, Hiddensee - Orte, die in fl³chtiger Sommerlichkeit, in Nebel und Nõsse, mit den Schuhsohlen ausgemessen werden, sind Stationen der õu¯eren Reise. Sie bringt alles mit sich, was eine Reise zu bieten versteht, die Suche nach einem Bett f³r die Nacht und nach spõtgotischen Giebeln; das Unkommode ebenso wie das ³berraschend Angenehme, das Lehrreiche und Inspirative, Begegnungen mit Fremden und Freunden und Engeln, das Aufsp³ren von Geschichte, uralter Vergangenheiten, und die Zeichen der Gegenwart. Der lõrmende, labyrinthische _berseehafen ist ebenso symphonisch angelegt wie die Stille, die nichts zulõ¯t, als kleine Gerõusche, Licht und Ger³che. +Man bricht so ein Wort auf, und es riecht nach Teer und Sand und Salz.1/2 "

Produktinformationen

Titel: See-Stücke
Autor: Fritz Rudolf Fries
EAN: 9783518028322
ISBN: 978-3-518-02832-2
Format: Leinen-Einband (Ln)
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 127
Gewicht: 194g
Größe: H196mm x B123mm x T15mm
Jahr: 1973

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen