Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die rechtliche Behandlung von Elternkonflikten

  • Kartonierter Einband
  • 733 Seiten
Die Arbeit befasst sich mit den verfassungs- und völkerrechtlichen sowie einfachgesetzlichen Implikationen des Elternkonflikts. De... Weiterlesen
20%
188.00 CHF 150.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Arbeit befasst sich mit den verfassungs- und völkerrechtlichen sowie einfachgesetzlichen Implikationen des Elternkonflikts. Der Autor erarbeitet ein grundlegendes Modell zur grundrechtskonformen Erfassung und Auflösung von Elternkonflikten, das unter Berücksichtigung der einschlägigen internationalen Rechtsquellen auf das geltende Abstammungs-, Adoptions- , Sorge- und Umgangsrecht appliziert wird. Die Arbeit befasst sich in grundlegender Art und Weise sowohl mit den verfassungsrechtlichen als auch mit den völkerrechtlichen und einfachgesetzlichen Implikationen des Elternkonflikts. Unter einem Elternkonflikt versteht der Verfasser nicht nur die konkrete Auseinandersetzung zwischen Vater und Mutter, sondern generell die bereits im Gesetz angelegte abstrakte Kollisionslage zwischen verschiedenen Personen, die sich auf das Elternrecht aus Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG berufen können. Anhand der verfassungsrechtlichen Wertungen wird ein grundlegendes Modell zur grundrechtskonformen Erfassung und Auflösung von Elternkonflikten erarbeitet, das dann unter Berücksichtigung der einschlägigen internationalen Rechtsquellen auf das geltende Abstammungsrecht, Adoptionsrecht sowie das Sorge- und Umgangsrecht appliziert wird. So erarbeitet der Verfasser unter kritischer Würdigung der bestehenden Rechtslage Reformvorschläge für das einfache Recht.

Klappentext

Die Arbeit befasst sich in grundlegender Art und Weise sowohl mit den verfassungsrechtlichen als auch mit den völkerrechtlichen und einfachgesetzlichen Implikationen des Elternkonflikts. Unter einem Elternkonflikt versteht der Verfasser nicht nur die konkrete Auseinandersetzung zwischen Vater und Mutter, sondern generell die bereits im Gesetz angelegte abstrakte Kollisionslage zwischen verschiedenen Personen, die sich auf das Elternrecht aus Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG berufen können. Anhand der verfassungsrechtlichen Wertungen wird ein grundlegendes Modell zur grundrechtskonformen Erfassung und Auflösung von Elternkonflikten erarbeitet, das dann unter Berücksichtigung der einschlägigen internationalen Rechtsquellen auf das geltende Abstammungsrecht, Adoptionsrecht sowie das Sorge- und Umgangsrecht appliziert wird. So erarbeitet der Verfasser unter kritischer Würdigung der bestehenden Rechtslage Reformvorschläge für das einfache Recht.

Produktinformationen

Titel: Die rechtliche Behandlung von Elternkonflikten
Untertitel: Schriften zum Familien- und Sozialrecht 1
Autor:
EAN: 9783848728251
ISBN: 978-3-8487-2825-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 733
Gewicht: 1053g
Größe: H226mm x B153mm x T45mm
Veröffentlichung: 17.11.2016
Jahr: 2016
Auflage: 1. Auflage
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel