Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Grundlagen der Terra Sigillata-Datierung im westmediterranen Bereich

  • Kartonierter Einband
  • 285 Seiten
Der Autor: Fritz Renken wurde 1915 geboren. Bis 1945 Teilnehmer am Weltkrieg II, studierte er an der Pädagogischen Hochschul... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Der Autor: Fritz Renken wurde 1915 geboren. Bis 1945 Teilnehmer am Weltkrieg II, studierte er an der Pädagogischen Hochschule Hannover und Universität Göttingen Anglistik, Geographie und Pädagogik. Nach Beendigung seiner Tätigkeiten an pädagogischen Institutionen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg begann er das Studium an der Universität Hamburg in der Vor- und Frühgeschichte, das er 1990 mit der Promotion abschloß.



Klappentext

Unter Terra Sigillata wird nicht nur die aus norditalienischen Produktionsstätten stammende Aretina, sondern die im westmediterranen Bereich angetroffene Keramik verstanden, bei der in der Literatur Benennungen wie Sigillata Hispanica, Sudgallica, Italica, Campana, Africana bzw. Chiara üblich sind. Die vorliegende Analyse geht davon aus, daß jede archäologische Aussage auf dem Erstellen einer zuverlässigen Chronologie beruhen muß; sie geht der Frage auf den Grund, ob und inwieweit mit Hilfe der Terra Sigillata im westmediterranen Bereich sicher erscheinende Datierungen erfolgen. Dieser Analyse wird ein Befundkatalog zugrunde gelegt, in dem aus den 11 wichtigsten - und immer wieder in der Diskussion zitierten - gesicherten Stratigraphien umfangreiche Sigillatafundkomplexe mit chronologischen Angaben zusammengestellt sind. Der Analyse-Aufwand in dieser Untersuchung war erheblich. Die Ausgrabungsberichte wurden nach heutigem Standard auf «Geschlossenheit», «Schichtfolge» und «Schichtzugehörigkeit», etc. überprüft. Das Ergebnis zeigt, daß keine der Stratigraphien unabhängig absolut datiert ist. Die ursprünglich angegebene Datierung wird über den Fundvergleich mit ihrerseits nur über Vergleiche zeitlich eingeordnete Befunde gewonnen, und die ursprünglich als «möglich» relativierte absolutzeitliche Einordnung wird im «Zitatenkarussel» (H.Z.) schnell zur «wahrscheinlichen» und zur uneingeschränkten «Datierung», abgesichert durch das Zitieren von Autoritäten. Nach dieser Untersuchung müssen alle historischen Schlüsse über den westmediterranen Raum, deren chronologische Aussagen auf Terra Sigillata - und Vergleichsverfahren (Vernetzung) zurückgehen, erneut überprüft werden.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Befundkatalog mit Anlagen je Ausgrabungsstelle - Mögliche Gründe für unsichere Sigillatadatierung - Relative Datierung im Rahmen einer gesicherten Stratigraphie - Ortsgebundene Datierungsgrundlagen.

Produktinformationen

Titel: Grundlagen der Terra Sigillata-Datierung im westmediterranen Bereich
Untertitel: Eine verfahrens- und quellenkritische Analyse
Autor:
EAN: 9783631445044
ISBN: 978-3-631-44504-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 285
Gewicht: 755g
Größe: H294mm x B210mm x T22mm
Jahr: 1992

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen