Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fritz Lang: "M - eine Stadt sucht einen Mörder"

  • Kartonierter Einband
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Urs Büttner studierte Germanistik, Soziologie und Philosophie in Hagen, Eichstatt, Konstanz, Tübingen und Harvard. Zur ... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Urs Büttner studierte Germanistik, Soziologie und Philosophie in Hagen, Eichstatt, Konstanz, Tübingen und Harvard. Zur Zeit schreibt er seine Doktorarbeit über Achim von Arnim in Tübingen. Christoph Bareither arbeitete mehrere Jahre bei Theater, Film und Fernsehen in den Bereichen Produktion, Drehbuch und Regie. Er studiert Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Empirische Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen und der University of North Carolina at Chapel Hill, wo er auch als Teaching Assistant tätig war.



Klappentext

A. Kaes: Vorwort - 1. Medium und Zeichen - C. Bareither: Mörder-Medium - M. Tatar: Umbesetzungen Elsies. Zur symbolischen Darstellung in Fritz Langs "M" - C. Szylagyi: "Er ist unter uns". Andersheit zwischen Unsichtbarkeit und Markierung - A. Gerlach: Körper und Körperlichkeit in "M" - 2. Machart und Ästhetik - J. Knape / E. Grüner: "M" - Ein Film spielt seine Rhetorik aus - M. Gehring: Optik einer Mörderjagd. Perspektiven und Schnitte in Fritz Langs "M" - D. Kimmich: "M" - Ding und Indiz - U. Büttner: Hans Beckert in der Halle des Bergkönigs. Der "M"-Soundtrack als Ironisierung von Dietrich Eckarts "Peer Gynt" Bild - 3. Moderne und Gesellschaft - J. Harst: "M" - Psychoanalyse eines Films - S. Kunkel: Zwischen Krise, Ordnung und Gouvernementalität: "M" und die Konstruktion der Weimarer Republik - Á. Santana Acuña: "M" und die Entdeckung der "Masse" oder Die Erfindung "visueller" Sozialtheorie - D. Schmeiser: Urteil und Gesellschaft - Aspekte der Justizkritik in "M" - S. F. Hall: Der letzte Polizeifilm. "M" im Kontext polizeilicher Medienkampagnen der Weimarer Republik - 4. Materialien und Selbstdeutung - Teil I: Zeitgenössische Quellen. Fritz Lang: Notizbuch. Edition und Kommentar. Fritz Lang: Mein Film "M" - ein Tatsachenbericht (1931). Fritz Lang: Interviewaussagen zu "M". Fritz Lang: Some Random Notes about M. Thea von Harbou: Warum gerade solch ein Film? (1931) - Teil II: Rezeption und Kritik. 1. Überblick zum Presseecho. 2. Siegfried Kracauer: Unterwelt (FZ Filmkritik "M" 1931). 3. Gabriele Tergit: Der Film des Sadismus. (Die Weltbuhne Filmkritik "M" 1931). 4. Rudolf Arnheim: Eine Minute Pause. (Die Weltbuhne (Berlin) Filmkritik "M" 1931). Siegfried Kracauer: Mörder unter uns (1947) - Teil III: Erstfassung und Restaurierung. 1. Zensurkarte. Edition der verlorenen Szene der Erstfassung. 2. Die Restaurierung des Films - Teil IV: Bibliographie zu "M"



Inhalt

A. Kaes: Vorwort - 1. Medium und Zeichen - C. Bareither: Mörder-Medium - M. Tatar: Umbesetzungen Elsies. Zur symbolischen Darstellung in Fritz Langs "M" - C. Szylagyi: "Er ist unter uns". Andersheit zwischen Unsichtbarkeit und Markierung - A. Gerlach: Körper und Körperlichkeit in "M" - 2. Machart und Ästhetik - J. Knape / E. Grüner: "M" - Ein Film spielt seine Rhetorik aus - M. Gehring: Optik einer Mörderjagd. Perspektiven und Schnitte in Fritz Langs "M" - D. Kimmich: "M" - Ding und Indiz - U. Büttner: Hans Beckert in der Halle des Bergkönigs. Der "M"-Soundtrack als Ironisierung von Dietrich Eckarts "Peer Gynt" Bild - 3. Moderne und Gesellschaft - J. Harst: "M" - Psychoanalyse eines Films - S. Kunkel: Zwischen Krise, Ordnung und Gouvernementalität: "M" und die Konstruktion der Weimarer Republik - Á. Santana Acuña: "M" und die Entdeckung der "Masse" oder Die Erfindung "visueller" Sozialtheorie - D. Schmeiser: Urteil und Gesellschaft - Aspekte der Justizkritik in "M" - S. F. Hall: Der letzte Polizeifilm. "M" im Kontext polizeilicher Medienkampagnen der Weimarer Republik - 4. Materialien und Selbstdeutung - Teil I: Zeitgenössische Quellen. Fritz Lang: Notizbuch. Edition und Kommentar. Fritz Lang: Mein Film "M" - ein Tatsachenbericht (1931). Fritz Lang: Interviewaussagen zu "M". Fritz Lang: Some Random Notes about M. Thea von Harbou: Warum gerade solch ein Film? (1931) - Teil II: Rezeption und Kritik. 1. Überblick zum Presseecho. 2. Siegfried Kracauer: Unterwelt (FZ Filmkritik "M" 1931). 3. Gabriele Tergit: Der Film des Sadismus. (Die Weltbuhne Filmkritik "M" 1931). 4. Rudolf Arnheim: Eine Minute Pause. (Die Weltbuhne (Berlin) Filmkritik "M" 1931). Siegfried Kracauer: Mörder unter uns (1947) - Teil III: Erstfassung und Restaurierung. 1. Zensurkarte. Edition der verlorenen Szene der Erstfassung. 2. Die Restaurierung des Films - Teil IV: Bibliographie zu "M"

Produktinformationen

Titel: Fritz Lang: "M - eine Stadt sucht einen Mörder"
Untertitel: Texte und Kontexte
Editor:
EAN: 9783826042140
ISBN: 978-3-8260-4214-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 224
Gewicht: 391g
Größe: H236mm x B157mm x T23mm
Veröffentlichung: 21.01.2011
Jahr: 2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel