Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

WURST

  • Kartonierter Einband
  • 232 Seiten
"Wurst" ist ein Roman mit Schock-Elementen. Er spielt in einer Zeit, in der Ernährung Religions- und Ideologieersatz ist und die A... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

"Wurst" ist ein Roman mit Schock-Elementen. Er spielt in einer Zeit, in der Ernährung Religions- und Ideologieersatz ist und die Aggressivität zunehmend Blasen auf dem Asphalt wirft. Frederic Baecker ist Ende vierzig. Als Mann und Vater ist er ein Versager, als Berater ein Globalisierungsopfer. Eines Tages wird er von einem Fremden angesprochen: Der Koch Stefan Meester will ihn engagieren, um eine Marke für regionale, deutsche Wurst aufzubauen. Erst nimmt Baecker das Angebot nicht ernst, erkennt aber schnell, dass Meester eine Vision hat. Menschen mit Visionen sind rar. Frederic ist alt genug, um zu wissen, dass Meester sein letzter Ausweg ist, der drohenden Altersarmut zu entkommen. Er ist zornig genug, um diese Chance ohne Rücksicht zu ergreifen. Wo liegt der gesellschaftliche Resonanzraum der Wurst, will Meester wissen. Am Boden. Gemeinsam mit Meester entwickelt er das "Alternative Wurstkommando" gegen den veganen, politisch korrekten Mainstream. Von "Paleo" bis "Brutal Regional" sammelt das AWK die Zornigen, die Rebellischen und die Fleisch-Süchtigen ein. Das Alternative Wurstkommando wird Trend in der Foodszene. Sie heuern Lise an, eine Freundin aus ersten Markttagen, um dem Kommando ein sexy Gesicht zu geben. Baecker übernimmt die Kontrolle über Lise, Meester und das Projekt. Manipulation ist Baeckers Handwerk, und für Rücksicht hat er keine Zeit mehr. Baecker war schon mal erfolgreich. Er weiß, wie geil sich das anfühlt. Er will sich das nicht noch mal kaputtmachen lassen. Sie gewinnen Investoren, eröffnen ein Restaurant, werden ein Treffpunkt der freien Wurstszene - ihre Feindbilder sind Veganer und Vegetarier. Der Treibstoff des AWK ist Hämoglobin, die Dämonen sind von der Kette. Die Medien reagieren begeistert. Baecker weiß, wie man sie bedient. Die Dämonen wollen gefüttert werden. Baecker, Meester und Lise haben schnell mehr als nur eine Leiche im Keller. Die Polizei beginnt nach Vermissten im Umfeld des AKW zu zu suchen, Meester verliert die Kontrolle über sich. Er wird zum Risiko und muss sterben. Meesters Tod eröffnet die Chance, dem drohenden Desaster zu entkommen. Aber Lise ist zu müde, um immer weiter vor sich wegzulaufen. Sie weiß, dass sie ihr eigener Dämon ist. Sie bittet Baecker, allem ein Ende zu setzen. Baecker tut ihr den Gefallen. Er macht Schluss. Aber nicht mit sich. Er hat noch Pläne.

Autorentext
FRITZ HENDRICK MELLE, 1960 in Karl-Marx-Stadt geboren, Abitur in Schwedt/O., danach Anlagenfahrer, Heizer, Friedhofsarbeiter; vier Semester Theologie am Katechetischen Oberseminar in Naumburg. 1985 Mitarbeit in der Anthologie »Berührung ist nur eine Randerscheinung« bei Kiepenheuer & Witsch. Dezember 1985 Übersiedlung nach Berlin/W. Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der HdK, erste Jobs als Werbetexter. 1991 Veröffentlichung des Romans »Richtiges Leben« bei Albrecht Knaus (Taschenbuch bei Goldmann 1992). Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt. Gründung der Werbeagentur Melle-Pufe, ab 1998 Aufbau der Onlineagenturen Melle-Pufe Online, bis 2014 CCO bei dorland/Grey. 2014 Veröffentlichung von »Die Amazone vom Kollwitzplatz«. Verheiratet, zwei Töchter. Blog: www.hendrickmelle.de

Leseprobe
In einem Leben davor habe ich eine Frau, ein Kind und ein Haus. Ich arbeite viel. Ich bin freier Berater. Das Kind wird groß und zieht aus. Die Frau wird Buddhistin. Sie sagt, ich soll meine Wut umarmen, sonst bringt die Wut mich um. Bevor ich die Frau umbringe, gehe ich Holz hacken für den Kamin. Ich hacke viel Holz. Das hält fit. Die Frau fährt auf Retreats. Ich versuche Geld zu verdienen. Kredite, Rechnungen, Steuern - das Leben muss bezahlt werden. Die Frau trägt ein rotes Bändchen am Handgelenk. Sie sagt, ihr Lama sagt, dass sie ihren eigenen Weg gehen muss, weil niemand den Weg eines anderen gehen kann. Ich sage ihr, dass sie das doch schon all die Jahre macht. Die Frau ist das Kerosin. Meine Wut ist das Feuerzeug. Kurze Zeit später ziehe ich auf richterliche Anordnung hin aus. Die Frau behält das Haus. Ich bekomme die Couch von BoConcept und die Stehlampe von Artemide, den Breuer-Sessel und die Vasensammlung von Philippe Starck. Ich packe die zwei handsignierten Bilder von Daniel Josefsohn ein. Ich behalte einige nützliche Küchengeräte von Alessi. Fritz Hendrick Melle

Produktinformationen

Titel: WURST
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783862656998
ISBN: 978-3-86265-699-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 232
Jahr: 2018
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel