Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ärztliche Anthropologie und Humanität

  • Geheftet
  • 281 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Richard Faber ist Professor für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin. Dr. Bolko Pfau, Facharzt für Neurologie und Psychiat... Weiterlesen
20%
54.50 CHF 43.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Richard Faber ist Professor für Soziologie (der Literatur) an der FU Berlin. Dr. Bolko Pfau, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Honorarprofessur an der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke, Lehrauftrag an der European Medical School Oldenburg-Groningen, Lehrauftrag an der Dresden International University, Masterstudiengang: Human Communications.



Inhalt

Vorwort der Herausgeber - 1. Die "Frag-Würdigkeit" der Medizin als 1. Wissenschaft (1978) - 2. Kausalität als Leitbegriff ärztlichen Denkens und Handelns (1992) - 3. Der Teil und das Ganze im Blickfeld des Arztes (1988) - I. Antike Heilkunde - eine Ganzheitsmedizin? - II. Medizin am Vorbild der Physik? - III. Schulmedizin und Ganzheitsmedizinen - IV. Bedingungen der Möglichkeit, das Kranksein eines anderen zu verstehen - V. Ungleichzeitigkeit des Gleichzeitigen im ärztlichen Erkennen - VI. Grenzen ärztlicher Erkenntnis - 4. Gottfried Wilhelm Leibniz und seine Anforderungen an eine Medizin der Aufklärung (1993) - 5. Medizin der Aufklärung (1995) - I. Begründung des Themas - II. Die Entwicklungsgeschichte der Medizin der Aufklärung und ihre Thematik - III. Medizin einer Voraufklärung - IV. Medizin der Frühaufklärung - V. Medizin zur Hochzeit der Aufklärung - VI. Notwendige Aufklärung der Aufklärer -VII. Eine zeitgenössische Schlußbemerkung - 6. Ärztliche Antworten auf elementare menschliche Leidensverfassungen (1977) - 7. Scham und Würde kranker Menschen (1997) - I. Begriffliche Verlegenheiten - II. Würde und Scham: Philosophische, psychologische und soziologische Hinweise für den praktizierenden Arzt - III. Würde und Scham als Leitbegriff einer ärztlichen Anthropologie - IV. "Prometheische Scham" und anthroponome Bionik - 8. Mit der Krankheit leben - über Lebenswert und Würde chronisch kranker Menschen (1996) - I. Versuch eines anthropologischen Zugangs - II. Umgang mit chronisch Kranken - 9. Gegen-Stand und Gegen-Über im Umgang mit Kranken (1993) - I. Begegnung zweier Subjekte - II. Bedingungen der Möglichkeit gemeinsamen Erlebens; transzendentale Ästhetik der Isopathie - III. Grenzen der Veränderung - 10. Leben in bedingtem Gesundsein (1987) - I. Die Entwicklung modernen pathogenetischen Denkens - II. Aufgabenverteilung zwischen Kranken und Arzt - III. Schlußbemerkung zur Idee von Ganzheit und zur Utopie einer Ganzheitsmedizin - 11. Sterbens-Kunde als ärztliche Menschen-Kunde. Was heißt: In Würde sterben und sterben-lassen? (2004) - Begründung des Themas - I. Wie lernte ich sterben? - II. Wer über das Sterben lehren will, der muss an und von Sterbenden gelernt haben - III. Was heißt: "In Würde Sterben?" - IV. In Würde sterben lassen - Schluss-Bild - 12. Über die Wahrhaftigkeit des Arztes gegenüber Kranken (1997) - I. Wahrheit und Wahrhaftigkeit - II. Eine Pragmatik des erklärenden ärztlichen Gesprächs: Richtigkeit - Aufrichtigkeit - Wahrhaftigkeit - III. Problematik der Mitteilung von Wissen an Kranke. Das Wie des Sagens - 13. Zeitgestalten von Krankheit - Gestaltung von Zeitlichkeit im Kranksein (1985) - Durée - Identité - Kranksein

Produktinformationen

Titel: Ärztliche Anthropologie und Humanität
Untertitel: Gesammelte Aufsätze
Editor:
Autor:
EAN: 9783826053009
ISBN: 978-3-8260-5300-9
Format: Geheftet
Herausgeber: Königshausen & Neumann
Genre: Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 281
Gewicht: 452g
Größe: H236mm x B157mm x T22mm
Veröffentlichung: 29.01.2014
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel