Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fritz Gerlich - ein Publizist gegen Hitler 1930-1934

  • Fester Einband
  • 386 Seiten
Dr. Fritz Gerlich zählt zu den frühen Opfern des Hitler-Regimes. Er hat in seiner Zeitung »Der gerade Weg« die NSDAP und ihre Füh... Weiterlesen
20%
91.00 CHF 72.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Dr. Fritz Gerlich zählt zu den frühen Opfern des Hitler-Regimes. Er hat in seiner Zeitung »Der gerade Weg« die NSDAP und ihre Führer so scharf angegriffen wie kein anderer Publizist in Deutschland. 1934 wurde er in Dachau ermordet. Der 1883 in Stettin geborene und seit 1901 in München lebende Historiker war im calvinistisch-reformatorischen Bekenntnis aufgewachsen. Er konvertierte 1931 zum Katholizismus, beeindruckt von der stigmatisierten Therese Neumann in Konnersreuth. In der Wochenzeitung »Der illustrierte Sonntag«, seit 1932 »Der gerade Weg«, bekämpfte Gerlich den Bolschewismus wie den Nationalsozialismus und prophezeite die schreckliche Wirklichkeit des »Dritten Reiches«. Die Edition beruht auf dem Nachlass Gerlich, ergänzt um amtliches Schriftgut. Sie belegt auch die Bekennerhaltung des 1933 entlassenen Archivars während seiner 16-monatigen »Schutzhaft«.

Produktinformationen

Titel: Fritz Gerlich - ein Publizist gegen Hitler 1930-1934
Untertitel: Briefe und Akten 1930-1934
Überarbeitet von:
EAN: 9783506770127
ISBN: 978-3-506-77012-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Schoeningh Ferdinand GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 386
Gewicht: 947g
Größe: H247mm x B181mm x T38mm
Veröffentlichung: 01.09.2010
Jahr: 2010
Auflage: 15.09.2010
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel