Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte des florentinischen Grabmals
Fritz Burger

"Die Grabdenkmäler sind die stummen Zeugen der menschlichen Geistesgeschichte. Die Kunst tritt hier mehr als auf irgend einem ande... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 532 Seiten  Weitere Informationen
20%
57.50 CHF 46.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

"Die Grabdenkmäler sind die stummen Zeugen der menschlichen Geistesgeschichte. Die Kunst tritt hier mehr als auf irgend einem anderen ihrer mannigfaltigen Gebiete in die innigste Berührung mit dem geistigen und seelischen Leben des Menschen. In rührender Verzweiflung sucht er hier an Stelle des Vernichteten, ein für alle Zeiten währendes Etwas dem Strom der Welt abzuringen. Hier werden seine Sinne auf die Rätsel alles Seins gewiesen und der schmerzliche Schauer vor dem ewig Unbegreiflichen öffnet die innersten Tiefen seiner Natur. Aus dem Konflikt von Erkenntnis und Gefühl sucht ihn die Religion und in ihrem Gefolge der sie beschützende Staat zu befreien, indem sein Empfinden unter das dogmatisierte einer Gesamtheit mit seinen tröstenden und beseligenden Ideen gezwungen wird. Je mehr deshalb der Einzelne, sei es auf staatlichem oder religiösem Gebiete in einer Einheit aufgeht, um so mehr erscheint sein Grabmal zugleich als der zusammenfassende charakteristische Ausdruck dieser Gesamtheit." [...] Fritz Burger (1877 - 1916) war ein deutscher Kunsthistoriker, der ebenfalls selber als Künstler tätig war. Er teilte den künstlerischen Grundsatz, dass die Kunst subjektiv sei und bewertete von diesem Standpunkt aus auch die Kunst neu. In dem vorliegenden Werk beschreibt Burger die Geschichte des florentinischen Grabmals von den ältesten Zeiten bis Michelangelo. Illustriert mit über 270 historischen Abbildungen. Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1904.

Klappentext

"Die Grabdenkmäler sind die stummen Zeugen der menschlichen Geistesgeschichte. Die Kunst tritt hier mehr als auf irgend einem anderen ihrer mannigfaltigen Gebiete in die innigste Berührung mit dem geistigen und seelischen Leben des Menschen. In rührender Verzweiflung sucht er hier an Stelle des Vernichteten, ein für alle Zeiten währendes Etwas dem Strom der Welt abzuringen. Hier werden seine Sinne auf die Rätsel alles Seins gewiesen und der schmerzliche Schauer vor dem ewig Unbegreiflichen öffnet die innersten Tiefen seiner Natur. Aus dem Konflikt von Erkenntnis und Gefühl sucht ihn die Religion - und in ihrem Gefolge der sie beschützende Staat - zu befreien, indem sein Empfinden unter das dogmatisierte einer Gesamtheit mit seinen tröstenden und beseligenden Ideen gezwungen wird. Je mehr deshalb der Einzelne, sei es auf staatlichem oder religiösem Gebiete in einer Einheit aufgeht, um so mehr erscheint sein Grabmal zugleich als der zusammenfassende charakteristische Ausdruck dieser Gesamtheit." [...] Fritz Burger (1877 - 1916) war ein deutscher Kunsthistoriker, der ebenfalls selber als Künstler tätig war. Er teilte den künstlerischen Grundsatz, dass die Kunst subjektiv sei und bewertete von diesem Standpunkt aus auch die Kunst neu. In dem vorliegenden Werk beschreibt Burger die Geschichte des florentinischen Grabmals von den ältesten Zeiten bis Michelangelo. Illustriert mit über 270 historischen Abbildungen. Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1904.

Produktinformationen

Titel: Geschichte des florentinischen Grabmals
Untertitel: Von den ältesten Zeiten bis Michelangelo
Autor: Fritz Burger
EAN: 9783737209038
ISBN: 978-3-7372-0903-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Vero Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 532
Gewicht: g
Größe: H210mm x B148mm x T35mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdruck des Originals aus dem Jahre 1904

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen