Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arbeitnehmerähnliche Beschäftigung als 'dritter Weg' ein Berufsleben lang

  • Kartonierter Einband
  • 233 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Arbeit untersucht die Bedeutung und Auswirkung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen des öffentlich-rechtlichen ... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die Bedeutung und Auswirkung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf die gerichtliche Statusbeurteilung. Ausgehend von der gesetzlichen Dreiteilung der Beschäftigten in Arbeitnehmer, freie Mitarbeiter und arbeitnehmerähnliche Personen und die dafür durch die Rechtsprechung des BAG entwickelten Abgrenzungskriterien wird überprüft, ob die tarifliche Absicherung der arbeitnehmerähnlichen Personen bei den Rundfunkanstalten eine berufslebenslange Beschäftigung im Status der Arbeitnehmerähnlichkeit ermöglicht. Gerade diese langfristige, arbeitnehmerähnliche Beschäftigung unter einer starken sozialen Absicherung wird von den Tarifvertragsparteien durch die fortschreitende Ausgestaltung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen als "dritter Weg" neben der Beschäftigung von Arbeitnehmern und freien Mitarbeitern angestrebt.

Autorentext
Die Autorin: Friederike Schwarzberg studierte Rechtswissenschaften in Mainz und Hamburg. Nach dem Rechtsreferendariat am OLG Zweibrücken arbeitete sie zunächst als Rechtsanwältin für eine auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei. Gegenwärtig ist sie in der Personalabteilung eines international tätigen Medienunternehmens beschäftigt.

Klappentext

Die Arbeit untersucht die Bedeutung und Auswirkung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf die gerichtliche Statusbeurteilung. Ausgehend von der gesetzlichen Dreiteilung der Beschäftigten in Arbeitnehmer, freie Mitarbeiter und arbeitnehmerähnliche Personen und die dafür durch die Rechtsprechung des BAG entwickelten Abgrenzungskriterien wird überprüft, ob die tarifliche Absicherung der arbeitnehmerähnlichen Personen bei den Rundfunkanstalten eine berufslebenslange Beschäftigung im Status der Arbeitnehmerähnlichkeit ermöglicht. Gerade diese langfristige, arbeitnehmerähnliche Beschäftigung unter einer starken sozialen Absicherung wird von den Tarifvertragsparteien durch die fortschreitende Ausgestaltung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen als «dritter Weg» neben der Beschäftigung von Arbeitnehmern und freien Mitarbeitern angestrebt.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Statusrechtliche Dreiteilung der Rundfunkmitarbeiter anhand der Rechtsprechung des BAG - Praktische Probleme der statusrechtlichen Einteilung / Die Statusklage: Prozessuale und materielle Probleme sowie Konsequenzen - Auswirkungen der tariflichen Regelungen für arbeitnehmerähnliche Personen auf die gerichtliche Statusbeurteilung.

Produktinformationen

Titel: Arbeitnehmerähnliche Beschäftigung als 'dritter Weg' ein Berufsleben lang
Untertitel: Die Bedeutung der Tarifverträge für arbeitnehmerähnliche Personen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für die Statusfeststellung
Autor:
EAN: 9783631578926
ISBN: 978-3-631-57892-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 233
Gewicht: 323g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 2008
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"