Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Metaphysik der Schönheit in Adalbert Stifters "Brigitta"

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heid... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Germanistik), Veranstaltung: Adalbert Stifter, Sprache: Deutsch, Abstract: Adalbert Stifters "Brigitta" ist wohl seine bekannteste Novelle, die sogar verfilmt wurde. In der Novelle wird, verrätselt durch eine eine Rahmenhandlung, die Liebesgeschichte zwischen einem ungarischen Major und Brigitta, einer ungarischen Adeligen erzählt. Brigitta war schon als Kind nicht schön und ihr Leben ist geprägt durch die fehlende Schönheit, die ihre Umwelt als Mangel sieht. Trotzdem verliebt sich der dandyhafte, erfolgreiche und von Frauen umschwärmte Major in sie. Die Liebe scheitert im ersten Anlauf. Stifter zeichnet das feine Lebens- und Entwicklungsportrait einer Frau, die sich emanzipiert und trotz Schwierigkeiten zu sich findet. Dabei stellt Stifter immer wieder die Frage, wie äußere und innere Schönheit zusammen gehören und wie die Umwelt auf beides reagiert.

Produktinformationen

Titel: Metaphysik der Schönheit in Adalbert Stifters "Brigitta"
Autor:
EAN: 9783668609204
ISBN: 978-3-668-60920-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 78g
Größe: H251mm x B146mm x T10mm
Jahr: 2018