Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Friedenskirche

  • Kartonierter Einband
  • 56 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 124. Nicht dargestellt. Kapitel: Friedenskirche zu Radebeul, Frauenfriedenskirche, Friedenskirche Fran... Weiterlesen
20%
26.90 CHF 21.50
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 124. Nicht dargestellt. Kapitel: Friedenskirche zu Radebeul, Frauenfriedenskirche, Friedenskirche Frankfurt, Evangelische Friedenskirche. Auszug: Die Friedenskirche ist eine Kirche der evangelischen Matthäus-Kirchengemeinde Hürth im Hürther Stadtteil Efferen. Seit dem Umbau im Jahre 1994 trägt sie den Namen Friedenskirche, sie war vorher nur als evangelische Kirche Efferen bekannt. Obwohl sie erst 1952 erbaut wurde, stellt sie seit der Schließung der evangelischen Dankeskirche in Knapsack am 5. Oktober 1975 und dem danach erfolgten Abriss die älteste evangelische Kirche in Hürth dar. Bevor es in Efferen eine evangelische Gemeinde und Kirche gab, waren die wenigen evangelischen Christen des Ortes Mitglieder der Gemeinde Lindenthal zu Köln. Hier wurde 1892 der erste Pfarrer für die Gemeinde, Emil Schmick, eingestellt, der neben dem gesamten westlichen Stadtbezirk zwischen Lindenthal und Bayenturm auch die evangelischen Christen in Efferen und in Rondorf betreute. Damit hatte der Pfarrbezirk eine Gesamtgröße von 48 km und fast 1.500 Gemeindemitglieder. Ab Mai 1911 organisierte Schmick in Efferen Bibelstunden in einem Privathaus der Familie August Weckwerth in der Steinstraße. Der erste Betsaal wurde im Jahr 1924 vor allem durch die Initiative des Kirchmeisters Friedrich Knäpper in der Kaulardstraße errichtet. Dieser wurde ebenso wie die katholische Kirche St. Mariä Geburt am 11. Oktober 1944 bei einen Bombenangriff vollständig zerstört. Die Gemeinde hielt ihre Gottesdienste daraufhin in der Wirtschaft Balkmann am Lindenplatz ab, während die katholische Gemeinde sich mit einer Notkirche behelfen konnte, in der später auch die evangelische Gemeinde Gastrecht bekam. 1946 übernahm der Pastor Paul Mader den Gemeindebezirk Efferen während der Presbyter Hermann Zimmermann die Interessen Efferens im Presbyterium Lindenthal vertrat. Auf sein Engagement ist der Erwerb eines Grundstückes an der heutigen Martin-Luther-Straße zurückzuführen, auf dem erst der neue Gemeindesaal und später die evangelische Kirche entstanden sind. Gemeindehaus und KircheAm 5. April 1949 wurde im Lindenthaler Presbyterium der Entschluss gefasst,

Produktinformationen

Titel: Friedenskirche
Untertitel: Friedenskirche zu Radebeul, Frauenfriedenskirche, Friedenskirche), Schalom-Haus Schönebeck, Friedenskirche Döllersheim, Friedenskapelle Wymeer, Bernhardskirche, Evangelische Friedenskirche
Editor:
EAN: 9781158989973
ISBN: 978-1-158-98997-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Astrologie
Anzahl Seiten: 56
Gewicht: 195g
Größe: H246mm x B189mm x T3mm
Jahr: 2011