Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Divergierende Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland und den USA

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1, Fachhochschule Erfurt (Wirtsch... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1, Fachhochschule Erfurt (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Dr. Walter Fürst, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.Einführung 0.1Der Jahresabschluss als Interessenregulativ zwischen Koalitionspartnern 0.2Sozio-ökonomische Umweltbedingungen in Deutschland und den USA 0.3Inhalt und Aufbau der Arbeit 1.Divergierende Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland und den USA 1.1Die Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland 1.1.1Normen handelsrechtlicher Rechnungslegung 1.1.2Jahresabschlußbestandteile 1.1.3Informations- und Zahlungsbemessungsfunktion des Jahresabschlusses 1.1.3.1Die Informationsfunktion 1.1.3.2Die Zahlungsbemessungsfunktion 1.1.4Die GoB als Basisgrundsätze handelsrechtlicher Rechnungslegung 1.1.5Zielkonflikte und deren Lösung im Jahresabschluss durch den Anhang 1.2Bilanzierungszielsetzungen in den USA 1.2.1Normen US-amerikanischer Rechnungslegung 1.2.1.1Die Generally Accepted Accounting Principles 1.2.1.2Das Conceptual Framework 1.2.2Jahresabschlußbestandteile 1.2.3Die Informationsfunktion des Jahresabschlusses 1.2.4Die Basisgrundsätze der Rechnungslegung 2.Gewinnrealisierung bei langfristiger Fertigung in Deutschland und den USA 2.1Charakterisierung langfristiger Fertigungsaufträge 2.2Gewinnrealisierung bei langfristiger Fertigung in Deutschland 2.2.1Realisationsprinzip und Realisationszeitpunkt 2.2.2Bilanzielle Auswirkungen des Realisationsprinzips 2.2.3Die Bilanzierung der Auftragsdurchführung beim Auftragnehmer 2.2.3.1Grundsatz der bilanziellen Nichtberücksichtigung schwebender Geschäfte 2.2.3.2Die bilanzielle Berücksichtigung drohender Verluste aus schwebenden Geschäften 2.2.3.3Die Bilanzierung unfertiger Erzeugnisse 2.2.3.3.1Grundsätzliche Ermittlung der Herstellungskosten 2.2.3.3.2Berücksichtigung besonderer Kostenarten bei den Herstellungskosten 2.2.3.3.2.1Fremdkapitalzinsen 2.2.3.3.2.2Sondereinzelkosten des Vertriebs 2.2.4Bewertungsalternativen bei langfristiger Fertigung 2.2.4.1Bewertung der unfertigen Leistung zu Selbstkosten 2.2.4.2Anteilige Gewinnrealisierung 2.2.4.3Teilgewinnrealisierung bei qualifizierten Teilleistungen 2.2.4.3.1Teilgewinnrealisierung bei interner Abrechnungsfähigkeit von Teilleistungen 2.2.4.3.2Teilgewinnrealisierung bei Teilabnahme 2.2.5Zwischenergebnis 2.3Gewinnrealisierung bei langfristigen Fertigungsaufträgen in den USA 2.3.1Die Bedeutung des Accrual-Principle 2.3.2Die Bilanzierung der Auftragsdurchführung beim Auftragnehmer 2.3.3Die percentage-of-completion - Methode 2.3.3.1 Output measure 2.3.3.2. Input measure 2.3.4Die Completed-Contract -Methode 3.Ergebnis und Ausblick Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Klappentext

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.Einführung 0.1Der Jahresabschluss als Interessenregulativ zwischen Koalitionspartnern 0.2Sozio-ökonomische Umweltbedingungen in Deutschland und den USA 0.3Inhalt und Aufbau der Arbeit 1.Divergierende Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland und den USA 1.1Die Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland 1.1.1Normen handelsrechtlicher Rechnungslegung 1.1.2Jahresabschlußbestandteile 1.1.3Informations- und Zahlungsbemessungsfunktion des Jahresabschlusses 1.1.3.1Die Informationsfunktion 1.1.3.2Die Zahlungsbemessungsfunktion 1.1.4Die GoB als Basisgrundsätze handelsrechtlicher Rechnungslegung 1.1.5Zielkonflikte und deren Lösung im Jahresabschluss durch den Anhang 1.2Bilanzierungszielsetzungen in den USA 1.2.1Normen US-amerikanischer Rechnungslegung 1.2.1.1Die Generally Accepted Accounting Principles 1.2.1.2Das Conceptual Framework 1.2.2Jahresabschlußbestandteile 1.2.3Die Informationsfunktion des Jahresabschlusses 1.2.4Die Basisgrundsätze der Rechnungslegung 2.Gewinnrealisierung bei langfristiger Fertigung in Deutschland und den USA 2.1Charakterisierung langfristiger Fertigungsaufträge 2.2Gewinnrealisierung bei langfristiger Fertigung in Deutschland 2.2.1Realisationsprinzip und Realisationszeitpunkt 2.2.2Bilanzielle Auswirkungen des Realisationsprinzips 2.2.3Die Bilanzierung der Auftragsdurchführung beim Auftragnehmer 2.2.3.1Grundsatz der bilanziellen Nichtberücksichtigung schwebender Geschäfte 2.2.3.2Die bilanzielle Berücksichtigung drohender Verluste aus schwebenden Geschäften 2.2.3.3Die Bilanzierung unfertiger Erzeugnisse 2.2.3.3.1Grundsätzliche Ermittlung der Herstellungskosten 2.2.3.3.2Berücksichtigung besonderer Kostenarten bei den Herstellungskosten 2.2.3.3.2.1Fremdkapitalzinsen 2.2.3.3.2.2Sondereinzelkosten des Vertriebs 2.2.4Bewertungsalternativen bei langfristiger Fertigung 2.2.4.1Bewertung der unfertigen Leistung zu Selbstkosten 2.2.4.2Anteilige Gewinnrealisierung 2.2.4.3Teilgewinnrealisierung bei qualifizierten Teilleistungen 2.2.4.3.1Teilgewinnrealisierung bei interner Abrechnungsfähigkeit von Teilleistungen 2.2.4.3.2Teilgewinnrealisierung bei Teilabnahme 2.2.5Zwischenergebnis 2.3Gewinnrealisierung bei langfristigen Fertigungsaufträgen in den USA 2.3.1Die Bedeutung des Accrual-Principle 2.3.2Die Bilanzierung der Auftragsdurchführung beim Auftragnehmer 2.3.3Die percentage-of-completion - Methode 2.3.3.1 Output measure 2.3.3.2. Input [...]

Produktinformationen

Titel: Divergierende Bilanzierungszielsetzungen in Deutschland und den USA
Untertitel: Am Beispiel der Gewinnrealisierung bei langfristiger Fertigung
Autor:
EAN: 9783838635682
ISBN: 978-3-8386-3568-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 122g
Größe: H210mm x B148mm x T5mm
Jahr: 2001