Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Andere Jahreszeit

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Farokhzad beherrschte die deutsche Sprache, aber Persien beherrschte ihn. Das macht den Reiz seiner Lyrik aus. Er hat die Träume s... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Farokhzad beherrschte die deutsche Sprache, aber Persien beherrschte ihn. Das macht den Reiz seiner Lyrik aus. Er hat die Träume seines Landes, die Schätze seiner Tradition in die "fremde" Sprache übersetzt. Bild um Bild jener "toten Jahreszeiten" steht vor uns auf. Sie sind doppelt tot. Unendliche Räume liegen zwischen ihnen und ihm; Persien, das Land der Poesie ist in tausendundeiner Nacht vergangen. Aber Farokhzad war nicht nur ein elegischer Dichter, der träumerisch und trauernd Konturen heimatlicher Minarette nachzeichnete. Andere Gedichte gibt es - über das geteilte Berlin, über die Diktatur - die ihn als engagierten Dichter zeigen. Poetisch behandelt Farokhzad "poesiefeindliche" Themen, und dieser Blick für das Politisch-Soziale verleiht seiner Sprache eine unerwartete Aktualität, sowohl in der Schah-Zeit als auch nach der iranischen Revolution.Farokhzad, der auf dem Bonner Nordfriedhof ruht, ist heute populärer denn je. Er lebt heute nicht nur als charmanter Showmaster, Sänger und Dichter mit unvergesslichen Werken in unserer Erinnerung, sondern auch als Märtyrer und Held.

Freydoun Farokhzad wurde 1936 in Teheran geboren und am 3. August 1992 in Bonn ermordet. Er studierte in München politische Wissenschaften und veröffentliche Gedichte in deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Martin Walser stellte ihn in der Anthologie "Vorzeichen 2 - Neun neue deutsche Autoren" mit elf Gedichten vor. Große Popularität und Beliebtheit erlangte er als Showmaster, Sänger, Schauspieler und Dichter sowohl im Iran als auch in Deutschland. Er beherrschte die deutsche Sprache, aber Persien beherrschte ihn. Das macht den Reiz seiner Lyrik aus. Er hat die Träume seines Landes, die Schätze seiner Tradition in die "fremde" Sprache übersetzt. Bild um Bild jener "toten Jahreszeiten" steht vor uns auf. Sie sind doppelt tot. Unendliche Räume liegen zwischen ihnen und ihm; Persien, das Land der Poesie ist in tausendundeiner Nacht vergangen. Aber Farokhzad war nicht nur ein elegischer Dichter, der träumerisch und trauernd Konturen heimatlicher Minarette nachzeichnete. Andere Gedichte gibt es - über das geteilte Berlin, über die Diktatur - die ihn als engagierten Dichter zeigen. Poetisch behandelt Farokhzad "poesiefeindliche" Themen, und dieser Blick für das Politisch-Soziale verleiht seiner Sprache eine unerwartete Aktualität, sowohl in der Schah-Zeit als auch nach der iranischen Revolution. Farokhzad, der auf dem Bonner Nordfriedhof ruht, ist heute populärer denn je. Er lebt heute nicht nur als charmanter Showmaster, Sänger und Dichter mit unvergesslichen Werken in unserer Erinnerung, sondern auch als Märtyrer und Held.

Zusammenfassung
"Ein persischer Dichter musste hierher kommen und der Härte unserer Literatur ein wenig Feinheit und Anmut verleihen. Farokhzads Gedichte schmücken unsere Fabriken mit orientalischen Miniaturen." Süddeutsche Zeitung

Leseprobe
Kindermarkt Lärm der Luftballons. Die sehnsüchtigen Augen lassen sich in ihm fangen. Trommler und Flötenspieler zeigen ihre leuchtenden Augenblicke. Langsam steigen die Wünsche aus dem Boden und setzen ihre Segel über den Herzen. Zeit der Papierdrachen die auf ihrer Reise zum Zenit immer kleiner werden. Die Welt ist ein Bilderbuch ohne Wolken und Verbotstafeln.

Produktinformationen

Titel: Andere Jahreszeit
Untertitel: Gedichte. Deutsch-Persisch
Autor:
Übersetzer:
Illustrator:
EAN: 9783944201290
ISBN: 978-3-944201-29-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Sujet Verlag
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 193g
Größe: H190mm x B126mm x T20mm
Veröffentlichung: 16.06.2015
Jahr: 2015
Auflage: 2. Auflage