Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Freud-Handbuch

  • Kartonierter Einband
  • 452 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Sigmund Freud - Revolutionär des alltäglichen Bewusstseins, der Sprache, der kulturellen Verhaltenscodes und der modernen Wissensc... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Sigmund Freud - Revolutionär des alltäglichen Bewusstseins, der Sprache, der kulturellen Verhaltenscodes und der modernen Wissenschaften vom Menschen. Auch fast 70 Jahre nach seinem Tod spaltet er die Nachwelt in das Lager der glühenden Verehrer und in jenes der scharfen Kritiker. Ohne Zweifel, Freud hat nicht nur die Psychoanalyse, sondern alle geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen maßgeblich geprägt: von der Literaturwissenschaft bis zur Ethnologie. Nach dem bewährten Konzept der Metzler-Handbücher erschließen die Autoren Leben, Werk und Wirkung Sigmund Freuds. Erstmals stehen in einem Freud-Grundlagenwerk vor allem seine kulturtheoretischen Leistungen im Mittelpunkt. Eine brillante und facettenreiche Analyse.

Autorentext
Hans-Martin Lohmann, Publizist, ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift Psyche ; Joachim Pfeiffer, Professor für Neuere deutsche Literatur und Literaturdidaktik, Pädagogische Hochschule Freiburg, Mitherausgeber des Jahrbuchs Literatur und Psychoanalyse

Klappentext

Eine brillante und facettenreiche Analyse. Sigmund Freud - Revolutionär des alltäglichen Bewusstseins, der Sprache, der kulturellen Verhaltenscodes und der modernen Wissenschaften vom Menschen. Auch mehr als 70 Jahre nach seinem Tod spaltet er die Nachwelt in das Lager der glühenden Verehrer und in jenes der scharfen Kritiker. Ohne Zweifel, Freud hat nicht nur die Psychoanalyse, sondern alle geistes- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen maßgeblich geprägt: von der Literaturwissenschaft bis zur Ethnologie.



Zusammenfassung
Das Werk Sigmund Freuds hat unser alltägliches Bewusstsein, unsere Sprache und kulturellen Verhaltenscodes aber auch die modernen Wissenschaften vom Menschen maßgeblich beeinflusst. Auch da, wo er auf Ablehnung und Kritik stößt, ist Freuds Wirkung immens. Er selbst verstand seine Theorien in erster Linie als Beitrag zum allgemeinen Verständnis der Kultur in Vergangenheit und Gegenwart. Deshalb bildet die kulturwissenschaftliche Sicht auf Freud auch das erkenntnisleitende Interesse dieses Handbuchs, das zu seinem 150. Geburtstag im Mai 2006 erscheint. Es befasst sich in drei umfangreichen Kapiteln erstens mit dem Epochenkontext, dem Leben und wissenschaftlichen Werdegang Freuds, zweitens mit sämtlichen Werken und Werkgruppen schließlich mit Rezeption und Wirkung Freuds in unterschiedlichen Disziplinen, von der Literaturwissenschaft bis zur Ethnologie. Dabei stehen die kulturtheoretischen Leistungen Freuds stets im Vordergrund. Zahlreiche Kompendien und Wörterbücher der Psychoanalyse widmen sich den klinisch-therapeutischen Aspekten von Freuds Werk. Dieses Handbuch stellt erstmals das wachsende kulturwissenschaftliche Interesse an Freud ins Zentrum. Es wendet sich an kulturtheoretisch Interessierte, an Lehrende und Studierende aller Disziplinen sowie an alle, die sich mit der bleibenden Wirkung Freuds auseinandersetzen wollen. Verkaufsargumente Freud wird in allen Geistes- und Kulturwissenschaften breit rezipiert. Ein Handbuch, das die kulturwissenschaftlichen Leistungen Freuds würdigt, ist konkurrenzlos.

Produktinformationen

Titel: Freud-Handbuch
Untertitel: Leben Werk Wirkung
Editor:
EAN: 9783476025142
ISBN: 978-3-476-02514-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Metzler-Pöschel
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 452
Gewicht: 854g
Größe: H238mm x B172mm x T28mm
Jahr: 2013
Auflage: Sonderausg.
Land: DE