Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fremde Sprachen in frühneuzeitlichen Städten

  • Kartonierter Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In konkreten Fallstudien zu mitteleuropäischen Städten (Augsburg, Nürnberg, Ravensburg, Freiburg i.Br., Basel, Z&u... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

In konkreten Fallstudien zu mitteleuropäischen Städten (Augsburg, Nürnberg, Ravensburg, Freiburg i.Br., Basel, Zürich, Lüneburg) untersuchen die Beiträge des von Mark Häberlein herausgegebenen Bandes Formen und Praktiken des Fremdsprachenerwerbs zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert. Sie thematisieren das Sprachenlernen von Patrizier- und Kaufmannssöhnen im Ausland, die Lebensbedingungen und die Rechtsstellung von Sprachmeistern in frühneuzeitlichen Städten sowie Konzeption, Druck und Verbreitung von Lehrwerken für den Unterricht. Erstmals werden damit die Stadtgeschichte und die Geschichte des Fremdsprachenlernens in der Frühen Neuzeit systematisch aufeinander bezogen.

Produktinformationen

Titel: Fremde Sprachen in frühneuzeitlichen Städten
Untertitel: Lernende, Lehrende und Lehrwerke
Editor:
EAN: 9783447061926
ISBN: 978-3-447-06192-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Harrassowitz Verlag
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 526g
Größe: H238mm x B169mm x T22mm
Jahr: 2010