2. Adventsüberraschung: 30% Rabatt auf Bücher (DE)! Mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Freiheit

  • Fester Einband
  • 832 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Begriff der Freiheit zeigt keinen gesicherten Tatbestand an. Vielmehr bildet er den Titel einer Problemlage. Für sie fand Hege... Weiterlesen
30%
82.00 CHF 57.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der Begriff der Freiheit zeigt keinen gesicherten Tatbestand an. Vielmehr bildet er den Titel einer Problemlage. Für sie fand Hegel drastische Worte: "Über keine Idee weiß man es so allgemein, daß sie unbestimmt, vieldeutig und der größten Mißverständnisse fähig und ihnen deswegen wirklich unterworfen ist als über die Idee der Freiheit, und keine ist mit so wenigem Bewußtsein geläufig". Auch heute macht sich die Unbestimmtheit, Vieldeutigkeit und mögliche Missverständlichkeit der Freiheitsidee in der Mannigfaltigkeit der mit ihr verbundenen Probleme geltend. Der Kongress der Internationalen Hegel-Vereinigung vom 22.-25. Juni 2011 in Stuttgart suchte zur Klärung der Problemlage beizutragen. Zehn seiner Kolloquien, deren Beiträge dieser Band nun veröffentlicht, umkreisen die Gesichtspunkte, die diese Lage bestimmen: Erste Natur, Kunst, Determinismus, Autonomie, Gesellschaft, Markt, Recht, Emanzipation, Zweite Natur, Religion. Hinzu tritt ein Kolloquium, das sich eigens der Herausforderung widmet, die Hegels Rechtsphilosophie für die Bestimmung der Freiheitsidee darstellt. Die Beiträge bewegen sich dabei nicht nur in den Bahnen der Hegel-Interpretation; vielmehr greifen sie das Thema der Freiheit, das unbestreitbar im Zentrum des Hegelschen Denkens steht, aus ungleichen systematischen Perspektiven auf.

Autorentext
Axel Honneth ist Professor für Sozialphilosophie an der Universität Frankfurt und der Columbia University sowie Direktor des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt (IfS). 2015 wurde er mit dem Ernst-Bloch-Preis ausgezeichnet.

Inhalt

Axel Honneth: Von der Armut unserer Freiheit David E. Wellbery: Die Imagination der Freiheit Ludwig Siep: Natur und Freiheit Holm Tetens: Freiheit und Naturbeherrschung Thomas Buchheim: Freiheit und Determination Sebastian Rödl: Reason and Nature, First and Second Andrew Norris: Ästhetische Freiheit Andrea Kern: Zur ästhetischen Erkenntnis der Freiheit. Kant und Hegel Dieter Thomä: Hegel, Diderot, Hobbes Martin Seel: Aktive Passivität. Über die ästhetische Variante der Freiheit Marcus Willaschek: Freiheit und Determinismus. Die Optionen R. Jay Wallace: Rightness and Responsibility Birgit Recki: Die Realität der Freiheit Peter Rohs: Freiheit und Zeit Charles Larmore: Was Autonomie sein kann und nicht sein kann Christoph Menke: Hegels Theorie der Befreiung Terry Pinkard: Freedom and Necessity. And Music Rahel Jaeggi: Freiheit als Nicht-Entfremdung William F. Bristow: Defining Freedom as the End of Us Paul Redding: Hegel, Aristotle, and the Conception of Free Agency Lisa Herzog: Free Selves in Free Markets? Johannes Berger: Hegels Analyse der Marktvergesellschaftung Steven Lukes: Markets and Morals Jean-François Kervégan: Recht und Freiheit Giuseppe Duso: Vom Freiheitsbegriff der Naturrechtslehre zur Sittlichkeit der hegelschen Rechtsphilosophie Franck Fischbach: Hegel und der Sinn des Sozialen Sally Sedgwick: Die Emergenz des sittlichen Willens in Hegels Philosophie des Rechts Michael Rosen: Freedom in History Hans-Christoph Schmidt am Busch: Personale Freiheit und freie Lebenstätigkeit Andrew Chitty: Freedom and Community in Hegel and Marx Francesca Menegoni: Die Herausforderungen der hegelschen Rechtsphilosophie Michael Quante: Hegels kognitivistischer Askriptivismus Stephen Houlgate: Recht und Zutrauen in Hegels Philosophie des Rechts Angelica Nuzzo: Contradiction in the Ethical World. Hegel s Challenge for Times of Crisis Stephen Engstrom: Freedom and Nature Frederick Neuhouser: Life, Freedom, and Social Pathology Michael Thompson: Forms of nature: 'first', 'second', 'living', 'rational' and 'phronetic' Dina Emundts: Dankbarkeit und Freiheit Stephan Schaede: Freiheit im Zwielicht der Subjektivität Tilo Wesche: Demokratische Freiheit

Produktinformationen

Titel: Freiheit
Untertitel: Stuttgarter Hegel-Kongress 2011
Editor:
EAN: 9783465038078
ISBN: 978-3-465-03807-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Klostermann Vittorio GmbH
Genre: Renaissance
Anzahl Seiten: 832
Gewicht: 1456g
Größe: H249mm x B185mm x T61mm
Veröffentlichung: 18.06.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE