Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Werke

  • Fester Einband
  • 2428 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine umfangreiche Werkausgabe des Hörspiel-Pioniers Fred von Hoerschelmann. Fred von Hoerschelmann (1901-1976) gilt als einer der ... Weiterlesen
20%
245.00 CHF 196.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Wochen.

Beschreibung

Eine umfangreiche Werkausgabe des Hörspiel-Pioniers Fred von Hoerschelmann. Fred von Hoerschelmann (1901-1976) gilt als einer der letzten großen Erzähler der deutschbaltischen Literatur; kaum ein anderer Autor aus dem Baltikum erlangte eine derart große mediale Präsenz wie er. International bekannt wurde er durch Hörspiele wie "Die verschlossene Tür" (1952) und "Das Schiff Esperanza" (1953). Er ist einer der Vorreiter des Hörspiels in der Weimarer Republik und hat die Blütezeit dieser Kunstform in den 1950er und 1960er Jahren maßgeblich geprägt. Mit dem Band "Die Stadt Tondi" (1950) machte er sich einen Namen als Erzähler mit einem Scharfblick für menschliche Abgründe. Kennzeichnend für seine Werke ist der Umgang mit existentiellen Fragen und mit Konflikten, die um Schuld, Verantwortung und Gewissen kreisen. In der kommentierten Werkausgabe erscheinen erstmals sämtliche Originalhörspiele und Erzählungen Fred von Hoerschelmanns - die meisten davon erstmals in Buchform. Darüber hinaus umfasst die Werkausgabe auch die wenig bekannten Schauspiele, Gedichte und Schriften zur Literatur. Eindrucksvoll wird dem Leser vor Augen geführt, wie Hoerschelmann neue Formen literarischer Repräsentation entwickelte und durch eine innovative Poetik der "Krise des Erzählens" entgegenwirkte. Der Kommentar liefert wichtige Informationen zu Entstehung, Rezeption und historischem Hintergrund.

Klappentext

Eine umfangreiche Werkausgabe des Hörspiel-Pioniers Fred von Hoerschelmann.

Fred von Hoerschelmann (1901-1976) gilt als einer der letzten großen Erzähler der deutschbaltischen Literatur; kaum ein anderer Autor aus dem Baltikum erlangte eine derart große mediale Präsenz wie er. International bekannt wurde er durch Hörspiele wie »Die verschlossene Tür« (1952) und »Das Schiff Esperanza« (1953). Er ist einer der Vorreiter des Hörspiels in der Weimarer Republik und hat die Blütezeit dieser Kunstform in den 1950er und 1960er Jahren maßgeblich geprägt. Mit dem Band »Die Stadt Tondi« (1950) machte er sich einen Namen als Erzähler mit einem Scharfblick für menschliche Abgründe. Kennzeichnend für seine Werke ist der Umgang mit existentiellen Fragen und mit Konflikten, die um Schuld, Verantwortung und Gewissen kreisen.
In der kommentierten Werkausgabe erscheinen erstmals sämtliche Originalhörspiele und Erzählungen Fred von Hoerschelmanns - die meisten davon erstmals in Buchform. Darüber hinaus umfasst die Werkausgabe auch die wenig bekannten Schauspiele, Gedichte und Schriften zur Literatur. Eindrucksvoll wird dem Leser vor Augen geführt, wie Hoerschelmann neue Formen literarischer Repräsentation entwickelte und durch eine innovative Poetik der »Krise des Erzählens« entgegenwirkte. Der Kommentar liefert wichtige Informationen zu Entstehung, Rezeption und historischem Hintergrund.

Produktinformationen

Titel: Werke
Editor:
Autor:
EAN: 9783835331754
ISBN: 978-3-8353-3175-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wallstein Verlag GmbH
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 2428
Gewicht: 2652g
Größe: H204mm x B169mm x T134mm
Veröffentlichung: 01.09.2019
Jahr: 2019
Land: DE