Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Frühindustrialisierung Spaniens: Ein Einblick in die wirtschaftliche Entwicklung Kataloniens

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 2... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 2,3, Technische Universität Chemnitz (Europäische Geschichte), Veranstaltung: Proseminar: Gewerbelandschaften und Frühindustrialisierung in Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit der Frühindustrialisierung in Spanien. Das Thema ist allerdings so komplex, dass es erforderlich ist, sich auf eine der wichtigsten Regionen zu konzentrieren. Die Wahl fiel auf Katalonien, weil es die am stärksten industrialisierte Region Spaniens ist. Inwiefern diese Aussage zutrifft werden die folgenden Kapitel zeigen. Katalonien befindet sich im Nordosten Spaniens. In seiner Form eines nicht mehr ganz geraden Dreieckes erstreckt es sich heute zwischen Pyrenäen im Norden und Ebro-Delta im Süden. An seiner langen Küste liegt Barcelona, die Hauptstadt, genau in der Mitte. Die Region ist in die vier Provinzen Lleida, Girona, Barcelona und Tarragona unterteilt. Sie sind nach ihren Hauptstädten benannt. Eine weitere Einteilung sind die in 41 Landkreise, auch Comarques genannt, die sich über alle vier Provinzen verteilen. Es gibt noch einen fünften Teil. Der liegt in Südfrankreich nördlich der Pyrenäen und wird Catalunya Nord genannt. Außerdem gibt es noch die Països Catalans. Das sind alle Regionen in denen Katalanisch gesprochen wird. Dazu gehören außer Catalunya Nord und Katalonien auch der Osten Aragons, Andorra, Valencia, die Balearen und die Stadt Alghero auf Sardinien.

Klappentext

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 2,3, Technische Universität Chemnitz (Europäische Geschichte), Veranstaltung: Proseminar: Gewerbelandschaften und Frühindustrialisierung in Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit beschäftigt sich mit der Frühindustrialisierung in Spanien. Das Thema ist allerdings so komplex, dass es erforderlich ist, sich auf eine der wichtigsten Regionen zu konzentrieren. Die Wahl fiel auf Katalonien, weil es die am stärksten industrialisierte Region Spaniens ist. Inwiefern diese Aussage zutrifft werden die folgenden Kapitel zeigen. Katalonien befindet sich im Nordosten Spaniens. In seiner Form eines nicht mehr ganz geraden Dreieckes erstreckt es sich heute zwischen Pyrenäen im Norden und Ebro-Delta im Süden. An seiner langen Küste liegt Barcelona, die Hauptstadt, genau in der Mitte. Die Region ist in die vier Provinzen Lleida, Girona, Barcelona und Tarragona unterteilt. Sie sind nach ihren Hauptstädten benannt. Eine weitere Einteilung sind die in 41 Landkreise, auch Comarques genannt, die sich über alle vier Provinzen verteilen. Es gibt noch einen fünften Teil. Der liegt in Südfrankreich nördlich der Pyrenäen und wird Catalunya Nord genannt. Außerdem gibt es noch die Països Catalans. Das sind alle Regionen in denen Katalanisch gesprochen wird. Dazu gehören außer Catalunya Nord und Katalonien auch der Osten Aragons, Andorra, Valencia, die Balearen und die Stadt Alghero auf Sardinien.

Produktinformationen

Titel: Frühindustrialisierung Spaniens: Ein Einblick in die wirtschaftliche Entwicklung Kataloniens
Autor:
EAN: 9783656398363
ISBN: 978-3-656-39836-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 69g
Größe: H211mm x B145mm x T6mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage.