Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Weibspassion

  • Fester Einband
  • 120 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein explosives Stück über die einzige Kärntner Heilige, über Glaube und Weiblichkeit, angesiedelt im Hochmittelalter und dennoch s... Weiterlesen
20%
27.50 CHF 22.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Ein explosives Stück über die einzige Kärntner Heilige, über Glaube und Weiblichkeit, angesiedelt im Hochmittelalter und dennoch sehr heutig. Keine übliche Heiligenvita, eher eine moderne Auseinandersetzung mit Lebenssinn und Gott. Selten war Franzobel so existentiell wie hier. Hemma, eine reiche Adelige, vermählt sich mit dem Grafen Wilhelm, der in Krain reiche Güter besitzt. Das Paar gehört dem Hochadel an und lebt von Silberminen. Wilhelm lebt genusssüchtig, ausschweifend und autark, fügt sich keiner anderen Ordnung als seiner Sucht nach Leben. Da sie keine Kinder bekommen, gibt Hemma das Versprechen, ihr Leben zu ändern, wenn sie nur Mutter wird. Sie bringt zwei Söhne zu Welt. Es kommt zu einem Aufstand der Minenarbeiter. Die Herren Söhne bestrafen die Anführer grausam, woraufhin die Arbeiter ihnen eine Falle stellen. Die Herren Söhne werden gefangen genommen und geloben Besserung, halten sich aber nicht daran. Es kommt erneut zu ungerechten Misshandlungen. Jetzt bricht der Volkszorn los, die Söhne werden gelyncht. Hemma drängt ihren Mann auf Versöhnung. Der ist aber unnachgiebig, lässt alle Knappen niedermetzeln. Hemma erkennt die Sünden der Eitelkeit, der Rache und des materialistischen Denkens. Sie wendet sich zu Gott und wird eine Heilige.

Autorentext
Franzobel, 1967 in Vöcklabruck/Oberösterreich geboren, arbeitete bis 1991 als bildender Künstler mit gelegentlichen Ausstellungen. Dann schrieb er Romane, Satiren und Theaterstücke. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter 1995 mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und 1998 mit dem Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Er lebt in Wien.

Klappentext

Ein explosives Stück über die einzige Kärntner Heilige, über Glaube und Weiblichkeit, angesiedelt im Hochmittelalter und dennoch sehr heutig. Keine übliche Heiligenvita, eher eine moderne Auseinandersetzung mit Lebenssinn und Gott. Selten war Franzobel so existentiell wie hier. Hemma, eine reiche Adelige, vermählt sich mit dem Grafen Wilhelm, der in Krain reiche Güter besitzt. Das Paar gehört dem Hochadel an und lebt von Silberminen. Wilhelm lebt genusssüchtig, ausschweifend und autark, fügt sich keiner anderen Ordnung als seiner Sucht nach Leben. Da sie keine Kinder bekommen, gibt Hemma das Versprechen, ihr Leben zu ändern, wenn sie nur Mutter wird. Sie bringt zwei Söhne zu Welt. Es kommt zu einem Aufstand der Minenarbeiter. Die Herren Söhne bestrafen die Anführer grausam, woraufhin die Arbeiter ihnen eine Falle stellen. Die Herren Söhne werden gefangen genommen und geloben Besserung, halten sich aber nicht daran. Es kommt erneut zu ungerechten Misshandlungen. Jetzt bricht der Volkszorn los, die Söhne werden gelyncht. Hemma drängt ihren Mann auf Versöhnung. Der ist aber unnachgiebig, lässt alle Knappen niedermetzeln. Hemma erkennt die Sünden der Eitelkeit, der Rache und des materialistischen Denkens. Sie wendet sich zu Gott und wird eine Heilige.

Produktinformationen

Titel: Die Weibspassion
Untertitel: Ein Hemma-Spiel, oder das beste Stück, das je geschrieben worden ist
Autor:
EAN: 9783990290699
ISBN: 978-3-99029-069-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wieser Verlag GmbH
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 261g
Größe: H228mm x B134mm x T15mm
Veröffentlichung: 31.07.2013
Jahr: 2013