Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Berlinisch als Dialekt. Eine Untersuchung des Berlinischen am Beispiel der B. Z

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,9, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Ins... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,9, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Zur Binnendifferenzierung des Deutschen - Schwerpunkt areale Differenzierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die typische "Berliner Schnauze" findet man selten noch auf den Straßen Berlins. Charakteristisch verbinden viele mit dem Berlinischen Wörter wie "Schrippe", "Molle" oder "Bulette". Darüber hinaus sind auch grammatische Merkmale kennzeichnend, wie die Verwechslung von Dativ und Akkusativ. Heutzutage wird der Dialekt nicht nur von einem Großteil der 3,4 Millionen Berliner benutzt, sondern ist weit bis in das Land Brandenburg verbreitet. Demnach ergibt sich für diese Arbeit eine Arbeitsdefinition, in der sich Berlinisch als Sprache der im Raum Berlins Aufgewachsenen charakterisieren lässt, welche auf allen sprachlichen Ebenen regelmäßig vom Standard abweicht. Doch worin bestehen die lexikalischen, phonetischen und syntaktischen Unterschiede? Diese Fragen sollen in der vorliegenden Hausarbeit beantwortet werden.

Produktinformationen

Titel: Berlinisch als Dialekt. Eine Untersuchung des Berlinischen am Beispiel der B. Z
Autor:
EAN: 9783668091825
ISBN: 978-3-668-09182-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 52g
Größe: H211mm x B150mm x T3mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage.