Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zu den Problemen und Grenzen der Leistungsbewertung, Leistungsbeurteilung und Leistungsbenotung beim Kreativen Schreiben

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Universität Potsdam, ... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, Universität Potsdam, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Fach Deutsch gehört zu den Kernfächern der schulischen Ausbildung. Die Zeugnisnote dieses Faches kann mitentscheidend sein, ob dem Schüler die Versetzung in die nächste Klassenstufe gelingt. Somit obliegt es den Lehrkräften des Faches Deutsch die problematische Aufgabe der gerechten und objektiven Bewertung und der sich oftmals anschließenden Benotung der schriftlichen Schülerarbeiten. Die vorliegende Arbeit wird diese Problematik untersuchen und Methoden vorstellen, welche die Bewertung, Beurteilung und Benotung der Schülerleistungen transparenter, objektiver und für den Schüler verständlicher und nachvollziehbarer gestalten. Der Fokus ist auf die schriftlichen Schülerleistungen beim Kreativen Schreiben gerichtet, denn der heutige Forschungsstand besagt, dass das Bewerten und Beurteilen von kreativen schriftlichen Leistungen im sonst üblichen Aufsatzunterricht komplexer und problematischer ist als die von reproduktiven. Besonders diskutiert wird, ob nur das Ergebnis der schriftlichen Leistung bewertet werden sollte oder ob auch der Entstehungsprozess des Produktes mit in die Note einfließen müsste. Das zweite Kapitel wird sich mit den theoretischen Hintergründen des Themas, nämlich den Problemen und Grenzen von der Beurteilung, Bewertung und Benotung beim Kreativen Schreiben befassen. Die Begriffe sollen definiert sowie die Funktionen und die Probleme an Beispielen im schriftlichen Bereich aufgezeigt werden. Weiterhin soll in diesem Kapitel der Forschungsstand hinsichtlich des Kreativen Schreibens und der Bewertung der entstandenen Schreibprodukte zusammengefasst werden. Zu Beginn einer Diskussion über Kreativität sollte auch eine verständliche Definition und Erklärung stehen, um den Gegenstand sowie den Bezug zur schulischen Entwicklung im Literaturunterricht in seinem Wesen genauer erfassen und verstehen zu können. Die Entwicklungen, Zugänge sowie einige Methoden des Kreativen Schreibens werden vorgestellt und auf ihre Anwendbarkeit untersucht. Im dritten Kapitel werden Vorschläge und Entwürfe unterbreitet, die im Literaturunterricht angewendet werden könnten und mit deren Hilfe die Leistungen der Schüler beim Kreativen Schreiben transparenter, objektiver, gerechter und verständlicher bewertet, beurteilt und benotet werden können. Im Anhang der Arbeit befinden sich vom Autor selbstständig entwickelte Lehrerhandreichungen, die zur Bewertung und Beurteilung im Literaturunterricht herangezogen werden könnten.

Produktinformationen

Titel: Zu den Problemen und Grenzen der Leistungsbewertung, Leistungsbeurteilung und Leistungsbenotung beim Kreativen Schreiben
Untertitel: Im Literaturunterricht in der Sekundarstufe I im Land Brandenburg
Autor:
EAN: 9783640681518
ISBN: 978-3-640-68151-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Sekundärliteratur & Lektürehilfen
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 189g
Größe: H213mm x B148mm x T13mm
Jahr: 2010
Auflage: 3. Auflage