Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Menschenrechtsstaat

  • Fester Einband
  • 201 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Grundlagen des modernen Verfassungsstaates haben sich, so die These, mit der Verankerung der Menschenrechte als positivierte ... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Die Grundlagen des modernen Verfassungsstaates haben sich, so die These, mit der Verankerung der Menschenrechte als positivierte Normen im Völkerrecht und in den Rechtsordnungen vieler Staaten nach Ende des Zweiten Weltkriegs und mit der Gründung der Vereinten Nationen grundlegend verändert. Hatten die Menschenrechte in der Gründungszeit der UNO eine naturrechtliche Konnotation, werden sie inzwischen auch von Vertretern des Rechtspositivismus diskutiert. Die vorliegende Studie unternimmt es erstmals - jenseits naturrechtlicher Argumentation -, das formale Grundprinzip des Rechtsstaats konsequent mit den materialen Grundprinzipien der Menschenrechte zu verbinden. Der gegenwärtige Rechtsstaat ist in dieser Sicht die Institution, welche die Menschenrechte, die in den Pakten und Konventionen der UNO und den völkerrechtlichen Verträgen proklamiert sind, auch in ihre Rechtsordnung aufnimmt, das heisst, sie als gültig anerkennt und - den jeweiligen Realitätsbedingungen gemäss - auf einem höchstmöglichen Standard sicherstellt.

Produktinformationen

Titel: Der Menschenrechtsstaat
Untertitel: Menschenrechten und Rechtsstaat im Zeitalter der globalisierten Welt
Autor:
EAN: 9783719029210
ISBN: 978-3-7190-2921-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Helbing & Lichtenhahn
Genre: Öffentliches Recht
Anzahl Seiten: 201
Gewicht: 507g
Größe: H246mm x B180mm x T21mm
Veröffentlichung: 01.12.2009
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage