Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Zusammenbruch des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB)

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein zentraler Bestandteil der "Wende" 1989/90 ist der dramatische Zusammenbruch der größten Massenorganisation der SED, ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ein zentraler Bestandteil der "Wende" 1989/90 ist der dramatische Zusammenbruch der größten Massenorganisation der SED, des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB). Der vorliegende Band analysiert die schleichende Entlegitimisierung des FDGB in den 80er Jahren, das Scheitern der versuchten Selbsttransformation in eine authentische Interessenvertretung und den frühen Legitimationsentzug betrieblicher FDGB-Instanzen im Herbst 1989, die Politik der westdeutschen Gewerkschaften und die Auflösung des FDGB im Herbst 1990. Die These des Buches ist, daß der Zusammenbruch des FDGB ein Binnenproblem der DDR repräsentiert, das aus der Nichtüberwindung des Kompetenzraumes einer Massenorganisation resultiert.

Autorentext

Dr. Rainer Weinert ist Privatdozent am Institut für Soziologie der FU Berlin. Franz-Otto Gilles ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam.



Klappentext

Ein zentraler Bestandteil der "Wende" 1989/90 ist der dramatische Zusammenbruch der größten Massenorganisation der SED, des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB). Der vorliegende Band analysiert die schleichende Entlegitimisierung des FDGB in den 80er Jahren, das Scheitern der versuchten Selbsttransformation in eine authentische Interessenvertretung und den frühen Legitimationsentzug betrieblicher FDGB-Instanzen im Herbst 1989, die Politik der westdeutschen Gewerkschaften und die Auflösung des FDGB im Herbst 1990. Die These des Buches ist, daß der Zusammenbruch des FDGB ein Binnenproblem der DDR repräsentiert, das aus der Nichtüberwindung des Kompetenzraumes einer Massenorganisation resultiert.



Inhalt

Der FDGB im politischen System der DDR - Entlegitimisierung des FDGB in den achziger Jahren - Die Politik des FDGB im Herbst 1989: die Stunde der Sekretäre - Verpaßte Reformen und der Zerfall des ZDGB - Die Intervention des Deutschen Gewerkschaftsbundes und das Ende des FDGB - Fallbeispiel IG- Metall: Weder Selbsttransformation noch Fusion

Produktinformationen

Titel: Der Zusammenbruch des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB)
Untertitel: Zunehmender Entscheidungsdruck, institutionalisierte Handlungs- schwächung und Zerfall der hierarchischen Organisationsstruktur
Autor:
EAN: 9783531130156
ISBN: 978-3-531-13015-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag f r Sozialwissenschaften
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 322g
Größe: H235mm x B155mm x T11mm
Jahr: 1999
Auflage: 1999

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften des Zentralinstituts für sozialwiss. Forschung der FU Berlin"