Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mord. Krieg. Terror

  • Fester Einband
  • 147 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Gewalt begleitet unseren Alltag und die Geschichte der Menschheit. Viele Mythen und Religionen strotzen geradezu vor Grausamkeiten... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Gewalt begleitet unseren Alltag und die Geschichte der Menschheit. Viele Mythen und Religionen strotzen geradezu vor Grausamkeiten; jede technische Innovation bewirkt eine Innovation der Methoden kriegerischer Auseinandersetzungen. Dennoch streben wir nach dem Idealbild einer friedlichen Welt ohne Kriege und Konflikte. Ist eine solche Gesellschaft möglich oder wird sie Utopie bleiben? Franz M. Wuketits versucht diese Frage zu beantworten, indem er die einzelnen Epochen unserer Geschichte betrachtet und prüft, wie die Menschen jeweils mit Gewalt umgegangen sind.

Autorentext

Prof. Dr. Franz M. Wuketits lehrt Wissenschaftstheorie mit dem Schwerpunkt Biowissenschaften an der Universität Wien und hat Lehraufträge und Gastprofessuren an mehreren anderen Universitäten wahrgenommen. Er ist Vorstandsmitglied des Konrad Lorenz Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung in Klosterneuburg (Niederösterreich).



Zusammenfassung
"Wuketits' Sachbuch ist etwas für diejenigen, die sich in einem kurzen Werk ohne umfangreiche Details einen Überblick über die Gewaltgeschichte der Menschen informieren wollen" studierendenwerk-stuttgart.de

Produktinformationen

Titel: Mord. Krieg. Terror
Untertitel: Sind wir zur Gewalt verurteilt?
Autor:
EAN: 9783777625430
ISBN: 978-3-7776-2543-0
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hirzel S. Verlag
Anzahl Seiten: 147
Gewicht: 296g
Größe: H215mm x B139mm x T20mm
Veröffentlichung: 28.09.2015
Jahr: 2015
Land: DE