Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Methodik des Ökonomieunterrichts

  • Kartonierter Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die 4., völlig überarbeitete Auflage der Einführung in die Methodik des Ökonomieunterrichts vermittelt praxisorientiert Hilfen und... Weiterlesen
20%
27.05 CHF 21.65
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Die 4., völlig überarbeitete Auflage der Einführung in die Methodik des Ökonomieunterrichts vermittelt praxisorientiert Hilfen und Anregungen für die methodische Gestaltung des Ökonomieunterrichts. Dabei gewinnen neben den traditionellen Methoden der Vermittlung aktive, partizipative Methoden Bedeutung für die Realisierung eines handlungsorientierten Methodenkonzeptes. Methodik wird somit als integraler Bestandteil der Fachdidaktik der ökonomischen Bildung verstanden. Auf dieser Basis werden die einzelnen Methoden (Fallstudie, Simulationsspiele, Systemanalyse, Szenario, Zukunftswerkstatt, Projektmethode, Praxiskontakte) differenziert in ihren Ausprägungsformen, Verlaufsstrukturen und in ihrer Bedeutung für den Ökonomieunterricht dargestellt. Der Band richtet sich an Studierende ökonomischer Bildung, Wirtschaftspädagogen und Lehrkräfte in Universität und Schule. Neu aufgenommen wurden die Themenfelder Üben, Erfolgskontrolle und Planungshilfen für die Unterrichtsvorbereitung.

Autorentext
Kaiser, Franz-Josef Prof. Dr. Franz-Josef Kaiser ist emeritiert und lehrte Wirtschaftspädagogik an der Universität Paderborn. Kaminski, Hans Prof. Dr. Hans Kaminski ist Leiter am Institut für Ökonomische Bildung gemeinnützige GmbH (IÖB).

Inhalt
Vorwort zur 4. Auflage 5 Vorwort der 1. Auflage 7 1 Didaktisch-methodische Grundlagen des Ökonomieunterrichts 13 1.1 Verhältnis von Allgemeiner Didaktik, Fachdidaktik und Fachmethodik 13 1.2 Klassifi kation von Unterrichtsmethoden 19 2 Generelle Aspekte eines Lernkonzeptes für die ökonomische Bildung 23 2.1 Bildungstheoretische Voraussetzungen 24 2.1.1 Ökonomische Bildung als Teil der Allgemeinbildung 24 2.1.2 Wirtschaftsberufl iche Bildung 28 2.2 Bedeutung der Syntax und der Erkenntnisweisen der Fachwissenschaft für methodisches Handeln 31 2.2.1 Charakteristische Erkenntnisweisen der Ökonomie 31 2.2.2 Denken in Modellen 33 2.3 Institutionelle und gesellschaftliche Rahmenbedingungen methodischen Handelns 37 2.4 Lerntheoretische Grundlagen methodischen Handelns 40 2.4.1 Erkenntnistheoretische Basis der lerntheoretischen Dimension handlungsorientierten Lernens 40 2.4.2 Lerntheoretische Grundannahmen Aeblis 43 2.4.3 Dimensionen des Lehrens und Lernens 45 2.4.4 Stellenwert der Tätigkeit im Rahmen von Lernprozessen 50 2.5 Der Konstruktivismus als Basis einer "neuen" Lernkultur 54 2.5.1 Ideengeschichtliche Entwicklung und Grundannahmen des Konstruktivismus 54 2.5.2 Konstruktivistische Grundsätze zur Gestaltung von Lernumgebungen 58 2.5.3 Bedeutung instruktionaler Maßnahmen für die selbstständige Bewältigung komplexer Lernaufgaben 62 2.6 Generelle Anmerkungen zur Realisierung eines tragfähigen und guten Unterrichts 70 2.6.1 Angebots-Nutzungs-Modell 70 2.6.2 Merkmale "guten Unterrichts" 72 2.6.3 Konsequenzen für ein Methodenkonzept 73 3 Alltagswirklichkeit des Ökonomieunterrichts 75 3.1 Anmerkungen zur Alltagswirklichkeit 75 3.2 Die Bedeutung fachwissenschaftlicher Konzeptionen für die Alltagspraxis 77 3.3 Beziehungs-, Handlungs- und Prozessstruktur - Unterrichtsskizze zur Preisbildung 88 3.3.1 Preisbildungsmodell im Ökonomieunterricht 88 3.3.2 Schülermaterialien zu Modellen als Erkenntnishilfen 92 3.3.3 Analyse des Unterrichtsprozesses 96 4 Aktionsformen als Handlungsstruktur des Unterrichts 101 4.1 Gesprächs- und Vortragsformen 102 4.2 Fallstudie 110 4.2.1 Ausgangsbasis und historische Entwicklung 110 4.2.2 Verlaufsstruktur des Lernprozesses nach der Fallstudie 110 4.2.3 Schülermaterialien zur Fallstudie "Bau der Autobahn A 22" 115 4.2.4 Varianten der Fallstudie 123 4.2.5 Voraussetzungen für den unterrichtlichen Einsatz 125 4.3 Rollenspiele 130 4.3.1 Ausgangsbasis und theoretische Grundlagen des Rollenspiels 131 4.3.2 Verlaufsstruktur für die Durchführung von Rollenspielen 134 4.3.3 Methodische Varianten des Rollenspiels 138 4.3.4 Voraussetzungen für den unterrichtlichen Einsatz 140 4.3.5 Rollenspiel: Veränderungsprozesse in Unternehmen 141 4.4 Planspiel 146 4.4.1 Ausgangsbasis und historische Entwicklung 146 4.4.2 Verlaufsstruktur für die Durchführung von Planspielen 148 4.4.3 Methodische Varianten des Planspiels 151 4.4.4 Voraussetzungen für den unterrichtlichen Einsatz 152 4.4.5 Internetgestütztes Spiel: Ökonomie mit Energie 153 4.4.6 Analyse und Schlussfolgerungen für den Einsatz im Unterricht 157 4.5 Systemanalyse und die Arbeit mit Netzwerken 161 4.5.1 Ausgangssituation und historische Entwicklung 161 4.5.2 Verlaufsstrukturen und Varianten der Entwicklung von Netzwerken 166 4.5.3 Versuche der unterrichtlichen Realisierung von Netzwerken 170 4.5.4 Netzwerk-Verbraucherschutz vor unlauterem Wettbewerb? 172 4.5.5 Voraussetzungen für den unterrichtlichen Einsatz 175 4.6 Szenario 176 4.6.1 Ausgangssituation und historische Entwicklung 176 4.6.2 Verlaufsstruktur für die Durchführung von Szenarien 180 4.6.3 Versuche der unterrichtlichen Realisierung von Szenarien 185 4.6.4 Voraussetzungen für den unterrichtlichen Einsatz 187 4.6.5 Szenario "Entwicklung unseres Klimas" 188 4.7 Projektmethode 196 4.7.1 A

Produktinformationen

Titel: Methodik des Ökonomieunterrichts
Untertitel: Grundlagen eines handlungsorientierten Lernkonzepts mit Beispielen
Autor:
EAN: 9783825234751
ISBN: 978-3-8252-3475-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Uni Tb Utb
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 478g
Größe: H215mm x B215mm
Veröffentlichung: 07.12.2011
Jahr: 2011
Auflage: 4., Neuausg.
Land: DE